Zum Inhalt springen

Archiv für "September 2008" (Seite 2)

Beulen nach Athen tragen

Der Hessische Rundfunk hat in seinem zweiten Hörfunkprogramm den "Mythos Troja" ausgerufen und sendet im September an jedem Werktag einen Gesang aus Homers Ilias, morgens um 9:30h und abends ab 22:00h in der Wiederholung vom vormittag.

Grundlage für das Hörspiel ist die neue Interpretation des Stoffes von Raoul Schrott (erscheint zur Buchmesse 2008 bei Hanser, München), der von 2005 bis 2007 den Text aus dem Altgriechischen übertrug. Dabei verzichtete er auf den Hexameter und nahm sich die Freiheit, die Texte ziemlich zeitgemäss zu interpretieren - und holte sich dafür eine ordentliche Watsche in einer Vorabbesprechung von Wolfgang Schuller ...

Ex-Innenminister watscht die Datenschutzpolitik ab

Ex-Innenminister Gerhard Baum (FDP) äussert sich erneut ziemlich eindeutig zu den Versäumnissen der Politik in Sachen Datenschutz:

(...)Alles im allem ist es ein Armutszeugnis für die Politik, dass neue Schutzstrategien, wie sie von namhaften Experten seit Jahren vertreten werden, nicht Eingang in die Gesetze gefunden haben. Inzwischen gibt es nicht nur im staatlichen, sondern auch im privaten Bereich perfekte Überwachungsinfrastrukturen. (...) Die unkontrollierte Verwendung personenbezogener Daten berührt und gefährdet letztendlich den demokratischen Charakter unserer Gesellschaft. Aus diesem Gunde darf nicht länger gezögert werden, eine umfassende Reform des Datenschutzrechts in die Wege zu leiten. Die Untätigkeit der Politik führt zur empfindlichen

...

Understanding Modern Browsers - Update

gOOgle wird einen neuen Webbrowser ins Rennen schicken, der auf dem Stand der Technik und der Erwartungen an einen modernen Webbrowser *heute* aufbaut und sich nicht mit den Altlasten aus der Browser-Kreidezeit belastet.

Privacy erklärt (cc) google/Scott McCloud

Warum das toll ist und was genau sie da so alles vorhaben, lässt gOOgle ganz wunderbar von Scott McCloud (ja genau, dem Scott McCloud) in Form eines Comics erklären.

Und ich bin wieder einmal über die didaktische Stärke der Zeichnungen und die Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge einfach zu ...

Die Antwort der "report München" Redaktion

Na sowas, da bekomme ich doch glatt die gleiche Antwort wie der Herr Niggemeyer:

herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserer Sendung Report München vom 25. August 2008 und Ihren Anmerkungen zum Thema http://www.br-online.de/daserste/report/archiv/2008/00500/

Eine nicht-anlassbezogene Speicherung von Telekommunikationsdaten ängstigt viele Bürger. Oft wird dabei allerdings übersehen, dass diese Daten für die Ermittlungsarbeit zahlreicherer Straftaten wichtig sind. Gerade in den Bereichen Körperverletzung mit Todesfolge, Vergewaltigung, Stalking, Amoklauf und Trickbetrug konnte die Polizei in der Vergangenheit Täter fassen. Nach dem Eilentscheid des Bundesverfassungsgerichts wurde dieser Ermittlungsweg gestoppt.

Beispiel Vergewaltigung: Im Falle einer Vergewaltigung "nur" durch einen Täter, darf die Polizei keine

...