Zum Inhalt springen

Archiv für Juni 2010

Sommer.

Photo: (c) by Christoph Boecken aka Jeriko

Ein besseres Bild werdet Ihr diesen Sommer nicht mehr finden. I love it.

Apple weiss wo Du letzten Sommer warst.

Und jetzt verraten sie es auch ihren Partnern.

Location-Based Services
To provide location-based services on Apple products, Apple and our partners and licensees may collect, use, and share precise location data, including the real-time geographic location of your Apple computer or device. This location data is collected anonymously in a form that does not personally identify you and is used by Apple and our partners and licensees to provide and improve location-based products and services. For example, we may share geographic location with application providers when you opt in to their location services.
Some location-based services offered by Apple, such as

...

Stuff no one told me

Der spanische Illustrator Alex Noriega verwandelt Lebensweisheiten, die einem sonst ja keiner verrät, in wunderschöne Illustrationen und packt sie täglich auf seine Website. Ein Sketchblog hat er übrigens auch. :-)
(via dragstripgirl.de)

WordPress 3.0

Der nächste große Meilenstein des 'ich schreib dann mal schnell was ins Internet'-Motors ist da, und hat einiges an neuen Features mitgebracht.

Ich bin dann mal schnell unten im Maschinenraum meines Blogs und schraube etwas am Getriebe rum.

Nice. Das Update hat (wieder mal) völlig stressfrei innerhalb weniger Minuten funktioniert.

81 Jahre und nun ist Schluss: Der Turmpalast hat heute seine Pforten geschlossen.

Das macht mich schon ein wenig traurig.

Der Turmpalast war eines der ältesten Kinos in Frankfurt und DAS Kino, wenn man Filme im Original-Ton sehen wollte. Aus. Wurde heute früher als erwartet zu gemacht, weil die Betreibergesellschaft wegen der drohenden Fussball-WM befürchtet, dass sowieso niemand mehr ins Kino geht.

[...] Am 21. September 1929 war der UFA-Filmpalast Groß-Frankfurt eröffnet worden - "mit 1245 Plätzen in einem Saal damals eines der größten Kinos Deutschlands". Hilmar Hoffmann, lange Jahre Frankfurter Kulturdezernent, spricht am Mittwoch von einer "weiteren Verarmung der Kinoszene". Der Film-Liebhaber Hoffmann erinnert sich gerne an die 70er und 80er Jahre im

...

Straßenraub in Niederursel

Aus einer Meldung der Frankfurter Polizei:

(...) Eine 97-jährige Frau wurde am gestrigen Mittwoch, um 18.00 Uhr, im Hammarskjöldring Opfer eines radfahrenden Räubers. Die Frau war gerade auf dem Heimweg vom Einkauf, als ihr ein junger Mann auf dem Rad im Bereich des Hochhauses Hammarskjöldring 1 begegnete. Er hielt kurz an und stieß die Frau mit einem kräftigen Stoß zu Boden. Aus der Handtasche des am Boden liegenden Opfers raubte der Täter eine kleine Wildledertasche mit Personalausweis und etwa 25 Euro Bargeld. Nach der Tat flüchtete er auf dem Fahrrad in Richtung Nordwestzentrum. (...)

zur Pressemeldung

Deutschland, Land der Dichter, Denker...

... Autobahnen und Walküren.

So oder ähnlich scheint das Profiling bei den Spamdoctors auszusehen und folgerichtig fand ich gerade diese Perle im Strompostkasten:

Wie werde ich jetzt diese Bilder im Kopf wieder los?

Der Abend, an dem ich beinahe mit Jared Leto auf einer Bühne gestanden hätte

Gestern abend spielte meine Gitarrenschrammelband im Foyer des Hotels, in dem unter anderem 30 Seconds To Mars übernachteten. Genau. DIE 30 Seconds To Mars mit den Leto Brüdern.

Wie das so war, und was dann passierte, steht drüben bei popsicle.de.

Update
Wie ich gerade erfahren habe, war wohl die Band im Hotel eingeschrieben, nicht aber Mr Leto himself. Das Bühnestehen hätte also so oder so nicht geklappt. :-)