Argh!

Nachdem eines der letzten Firefoxupdates schon dafür sorgte, dass die Adresseleiste - die "URLbar" in Firefoxsprech (könnte auch ein Berliner WLAN-Cafe sein, höhö) - in grau und schwarz dargestellt wurde (Webrocker war dabei), ist jetzt auch noch das "http://" in der Adresse verschwunden, was zb beim Kopieren einer URL für Verwirrung sorgt (im kopierten Text ist das "http://" nämlich mit drin).

Möchte man das nicht, muss man also erneut das Schweizer Taschenmesser der Firefoxkonfiguration bemühen, und sich per about:config Eingabe in der Adresseleiste in den Firefoxmaschinenraum begeben.

Dort angekommen, filtert man die unüberschaubare Liste von Einstellungen nach

browser.urlbar.trimURLs

und stellt fest, dass der Wert dort auf "true" steht.

Doppelklick auf den Eintrag sorgt dafür, dass da "false" steht, und schon hat man das "http://" wieder.

Ich bin mir sicher, dass sich die Designprogrammierüberwesen im Hause Firefox da was dabei gedacht haben, war aber bislang zu träge, das zu recherchieren. Wer da was Genaueres weiss kann das gerne in die Kommentare schreiben, ich ergänze dann hier. :-)