Zum Inhalt springen

Archiv für "Februar 2019"

Filternet

youtube direct filterklärbär

In der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte wird klargestellt, dass Meinungsfreiheit insbesondere dort das Individuum beschützen muss, wo es um streitbare und herausfordernde Inhalte geht. Grundrechte werden immer an den Rändern der Gesellschaft verteidigt. Wer glaubt, er kann solche Fragen an ein Computerprogramm delegieren, hat weder die Technik verstanden, noch die Gesellschaft in der er lebt. Noch ist es nicht zu spät Artikel 13 zu verhindern, wenn wir heute noch zum Telefon greifen.

Deflektorschild

Ich hatte gerade in einem - zugegebenermaßen leicht rant-gruppigen - Gespräch über einem vergorenem Apfelgetränk einem guten Freund versucht zu erklären, warum mich das IrgendwasMitWebArbeiten zuweilen so … auslaugt.

Dabei fiel das Wort "Deflektorschild". Ihr kennt das doch, wenn bei StarTrek sich die Raumschiffe beharken, und irgendwann kommt dann:

"Capt'n, die Schildenergie ist runter auf 20%!"

BUMMS.

"10 Prozent!!"

Und dann werden die Energieströme aus irgendwelchen Lebenserhaltungssystemen auf Deck SoUndSo auf die Schilde umgeleitet, während im Hintergrund ein Scotty an der rettenden Lösung arbeitet.

BUMMS.

"Noch 7%!!!"

Genau so geht es mir zuweilen in Kundenprojekten, vor allem, wenn ich mich mal ...

The Streets - Live @ AB Ancienne, Belgique

youtube direct Skinner & co.

The Streets sind auch immer noch auf meiner Liste der Bands, die ich endlich mal live sehen will, und diese 1:30h sind nicht geeignet, das zu ändern. :-)

WordPress 5.1 - Betty ist da

Following WordPress 5.0 — a major release which introduced the new block editor — 5.1 focuses on polish, in particular by improving the overall performance of the editor. In addition, this release paves the way for a better, faster, and more secure WordPress with some essential tools for site administrators and developers.wordpress.org

Ich wartete hier in meiner Bloghütte ja mit dem Update auf die 5er WordPress Version, weil ich hier mit dem neuen Gutenberg Editor nix anfangen kann, und Never Run A Touchy System und so. Andererseits, ich habe den 'Classic Editor' bereits als Plugin aktiv, WP ist nun einen Schritt weiter ...

Datenbraten, Adobe-Edition

Ich musste mir jobbedingt Adobe XD installieren. XD ist ein Programm, mit dem man ziemlich schnell und auch ziemlich gut Bilder von Websites malen kann, die dann hintenraus sogar so tun, als wären sie Websites - klick auf A führt zu B und $LeuteDieEntscheiden können sich so relativ konkret schon mal was vorstellen. Das ganze heisst in Neusprech UX/UI Prototyping und ist immerhin besser, als den Kram mit Print-oder Photolayout Software zusammenzuschubsen.

XD ist auch plattformunabhängig für Windows und MacOS erhältlich, was ein Vorteil gegenüber dem Platzhirsch und Konkurrenten auf diesem Gebiet, Sketch, bedeutet, da das derzeit nur ...

Making Future Interfaces: Inline SVG – Heydon Pickering

youtube direct svg

#bandsforthedev

Ram(bau)stein

Syndicate some Blogposts from WordPress to Kirby with the REST API - Revisited

One year ago I established a connection between some blog posts here to my portal site via the WordPress REST API, a cron job, and some php-scripts.

This weekend I revisited the code, since there was one detail that kind of bugged me: The REST API treats "categories" as an OR condition; but for my use case I wanted an AND condition. I only want to show posts that have a combination of categories, like "english" AND "webdesign", but the API returns all posts having one of the two categories.

I have updated my portal site to the new Kirby 3 version recently, and that needed little tweaks here and there, and so I had a look at the blog teasers code. After reading the WordPress REST API documentation (again), I think there is no way to get this AND condition I wanted, so I had to refactor the code on the other end.

Alles nur geCloud

Ich habe vor ein paar Tagen und auch eher zufällig entdeckt, dass mein Adressbuch, was auf den Macs und diversen Mobilgeräten mit dem angebissenen Obst drauf via iCloud syncronisiert wird, Unmengen von gleichnamigen Gruppen enthält.

Gruppen, die ich vor hunderten von Jahren mal angelegt hatte, um mit Freunden, Familie und Bandkollegen en bloc zu kommunizieren. Dementsprechend hatte ich genau vier solcher Kontaktgruppen: Family, Friends, Kunden, popsicle (meine Gitarrenband, schauen Sie hier).

Wie dieser Screencapture, den ich vor drei Tagen machte und auf Twitter veröffentlichte, zeigt, sind aus diesen vier nun fast 40.000 Gruppen geworden:

Wow. Erst war ich amüsiert, als ich dann aber feststellte, dass diese sinnlosen Gruppenduplikate sich auch auf den Rechner syncronisiert haben, wurde mir das doch etwas zu schräg.