Zum Inhalt springen

Archiv für die Kategorie "Blogzeugs"

Früher war mehr Blog.

Hrmpf. Freitag abend, eine eingermaßen anstrengende und ereignisreiche Woche liegt hinter mir, ebenso eine Motörblockprobe mit einem leicht disharmonischen Ausklang, der über einem großen Radler im Irish Pub um die Ecke wieder ein wenig gerade gezogen wurde. Aus Gründen, auf die ich momentan nicht näher eingehen möchte, suchte ich gerade hier im Blog nach dem Stichwort "Batschkapp" und bin doch einigermaßen überrascht, wie viele Einträge da in den letzten Jahren zusammengekommen sind. Und mir fällt auf, dass meine Blogposts früher irgendwie leichter, einfach runtergeschrieben klingen - und persönlicher, als das, was hier so in den letzten Monaten landete.

Das macht ...

Zehn Jahre Bloggerei

Heute vor zehn Jahren habe ich den ersten Beitrag in das kurz zuvor installierte WordPressdings geschrieben und damit den Fuß in dieses Blogzeugs gesetzt. Zehn Jahre. Klingt komisch, ist aber so; irgendwie sind diese zehn Jahre verdammt schnell verflogen. Wenn ich mir vorstelle, dass vor zehn Jahren genau zehn Jahre davor Windows95 rauskam, und wie weit weg das nun erscheint, dann ist die Zeitbeschleunigung wohl doch nicht linear.

Zehn Jahre schreibst Du also schon ins Internetz mein Schatz. Warst nie eins der 'großen' Blogs, hast nie über Monetarisierung durch Werbung oder so nachgedacht, warst immer nur zu einem ...

WordPress 4.2.4 Security Update

WordPress Logo an die VW-Fabrik gephotoshopped

Vor vier Tage wurde ein Sicherheitsupdate des Blogmotors veröffentlicht, und weil das mittlerweile bei den meisten WP Installationen hier im Bloghüttenhaushalt automatisch im Hintergrund passiert, wäre mir fast durchgerutscht, darauf hinzuweisen, sorry.

This release addresses six issues, including three cross-site scripting vulnerabilities and a potential SQL injection that could be used to compromise a site, which were discovered by Marc-Alexandre Montpas of Sucuri, Helen Hou-Sandí of the WordPress security team, Netanel Rubin of Check Point, and Ivan Grigorov. It also includes a fix for a potential timing side-channel attack, discovered by Johannes Schmitt of Scrutinizer, and prevents an attacker

...

The web we lost

Stell' Dir vor, Du wirst in 2008 verhaftet und kommst erst 6 Jahre später wieder mit 'dem Web' in Berührung.

People used to carefully read my posts and leave lots of relevant comments, and even many of those who strongly disagreed with me still came to read. Other blogs linked to mine to discuss what I was saying. I felt like a king. […]
The hyperlink was my currency six years ago. Stemming from the idea of the hypertext, the hyperlink provided a diversity and decentralisation that the real world lacked. The hyperlink represented the open, interconnected spirit of the

...

Hallo, Frankfurt

Gestern Abend war ich seit langer Zeit mal wieder beim Webmontag in Frankfurt und im Gegensatz zum letzten Mal vor ein paar Jahren bin ich diesmal wieder sehr angetan. Das Thema war "Mensch Maschine Musik", es gab nach langer Zeit mal wieder eine Band, die zu Beginn und in der Pause aufspielte (Vielleicht Anna); was ein sehr undankbarer Job ist, da die einigermaßen gut gefüllte Brotfabrik sich schlagartig entleert, weil das werte Publikum Durst hat, Frischluft braucht oder den Nikotinspiegel wieder anheben muss - da bleibt nur ein kleines Häufchen übrig, die dann eher desinteressiert wirkend der ...

Mean lean Blogmachine

Aufmerksamen Besuchern meiner kleinen Bloghütte ist vielleicht aufgefallen, dass sich die Beitragsfrequenz in den letzten Wochen und Tagen erfreulicherweise wieder erhöht. Das ist vor allem zwei Veränderungen im Blog geschuldet sowie einer generellen Rückbesinnung darauf, dass hier *meine* Netzheimat ist.

Ich habe in den letzten Jahren immens viel Output auf Twitter hinterlassen, weil es a) so einfach ist und b) dort eine unmittelbare Reaktion in Form von Antworten, Favs und/oder Re-Tweets erfolgt - aber vor allem, weil es so verdammt einfach ist und schnell geht. Und es macht durchaus Spaß, mal eben eine schnelle Eingebung, eine auf dem Online-Wegesrand ...

WordPress 4.1 ist da

WordPress Logo an die VW-Fabrik gephotoshopped

Die neue Version von WordPress ist erschienen und hat ein neues Standardtheme mitgebracht - Twentyfifteen.

New features in WordPress 4.1 help you focus on your writing, and the new default theme lets you show it off in style.
wordpress.org

Ich war mal mutig und habe das hier im Blog direkt aktualisiert - klappte problemlos. Bei einer anderen Webseite (mit unverbasteltem Twentyfourteen Theme) hatte ich jedoch Probleme, weil das Theme nicht komplett über das Update im Adminbereich aktualisiert wurde - dummerweise war dadurch die komplette Webseite weder im Front- noch im Backend erreichbar ...

Add post format X to posts with category Y

Recently I decided to use the WordPress post formats in my blog. If you're not familiar with post formats, hop over to the wordpress codex and read about them there.

Back? Good. :-)

I now have the ability to use different layouts for different kinds of posts, like "video", "image" or "status" - there are some additional tweaks I need to add to my theme; currently not all of my blog's views are respecting the new post formats. Work in progress, as always.

The problem I was facing after enabling the post formats: How can I add the post format to the posts that have been published in the past?

The easy but time-consuming way would be to edit every post via the administration, but that'll take quite a while if you have more than handful of posts, so I looked for a way to set the post format directly in the database for the old posts.

Deine Zeit ist Dir wichtiger als meine

Nebenan im Blog von der wertgeschätzten Frau Kiki fand ich gerade diesen Artikel, der mir so dermaßen aus der Seele spricht, dass ich eine alte und in letzter Zeit viel zu selten bemühte Blogtugend wiederbelebe und eine Leseempfehlung ausspreche:

Was genau ist so schwierig daran, um acht Uhr zu kommen, wenn für acht Uhr eingeladen wurde? Und umgekehrt: Wenn Ihr wollt, dass ich erst um halb neun komme, dann schreibt halt halb neun in die Einladung. Die coolen Leute kommen erst um elf? Die coolen Leute können mir den Schritt schampoonieren, wie Jack Nicholson das mal so wunderbar formuliert

...