Zum Inhalt springen

Archiv für die Kategorie "Gebastel"

Pingback Trackback Scheissdreck

Sorry für den unflätigen Titel, aber ich bin gerade etwas angefressen... mein V8-Blogmotor mag nämlich nicht so wie ich das will. Und zwar mag er keine Pingbacks von anderen Blogs anzeigen.

Ich habe die bessere Hälfte des gestrigen Tages damit zugebracht, diverse Testszenarien auszuprobieren, querzuchecken mit anderen mir zugänglichen WordPress-Installationen (ich hoffe ich habe die Blogkaffeemaschine wieder ausgemacht, bOOgie), mich auf google und in diversen WP-Foren schwindelig gelesen.

Das Resultat all dieser Bemühungen: Da ich kein "echtes" URL-Rewrite für die Permalinks verwende, sondern nur so eine Pseudo-Variante (weil mein Hoster kein mod_rewrite zulässt), klappt es ...

Code is Espionage?

Menno. Da bemüht man sich seit Jahren gegen die Tag-Suppe zu kämpfen, sematisch sinnig strukturierte Dokumente zu schaffen, die Präsentation vom Inhalt zu trennen. Diskutiert sich den Mund fusselig mit Kunden und Programmierern, die es einen Dreck interessiert, ob die Website mit Frames, Tabellen oder eben W3C-Standard-konform gebaut ist. Ärgert sich tagtäglich über den InternetExploder, der für CSS-Layouts die ein oder andere Überraschung bereit hält. Und jetzt das:

(...) Seit Jahren arbeiten Web-Entwickler darauf hin, dass Web-Inhalte semantisch besser strukturiert sind. Ein Bestandteil dieser Bemühungen ist das Resource Description Framework (RDF),

...

Keep that Blogmotor running...

Das Update auf WordPress 2.0.3 hat problemlos funktioniert... es gab eine kurze Schrecksekunde, als nach dem Login ein "Datenbank nicht mehr aktuell" erschien, aber nach Kurzem zögern und dann beherzten Klick auf "Aktualisieren" war alles wie gewohnt verfügbar. :-)

Sonntagslektüre

Mir geht es so dermaßen auf den Zeiger, wie seit dem Elften September alles, aber auch wirklich alles, mit dem "Kampf gegen den Terrorismus" und/oder dem "Sicherheitsbedürfnis der Bürger" begründet wird. Ich habe letzte Woche mal mitgezählt, auf dem Weg zum Büro passiere ich 11 32 Überwachungskameras. Und das sind nur die offensichtlichen, die an den größeren Kreuzungen und an den U-Bahn-Haltestellen installiert sind. Mein Personalausweis ist noch bis 2013 gültig, da bleibt mir wenigstens bis dahin ein maschinenlesbares Portrait plus RFID Chip erspart.
Niels Boeing gibt auf Spiegel-Online einen lesenswerten Status-Quo der Überwachungswirtschaft:

(...) Wozu Spitzel mühsam Informationen

...

Unter dem Google Earth Mikroskop

Die Bilder bei Google Earth sind aktualisiert worden - und offenbar haben sie eine deutlich höhere Auflösung als bisher:

[bild entfernt*]

[bild entfernt*]

[bild entfernt*]

[bild entfernt*]

Ziemlich scary... wenn man schon die Osterglocken hinter dem Haus erkennen kann und das hier die "freigegebenen" Bilder sind - was leisten dann wohl erst die Kameras in den Spionage-Satelliten?

Ich glaube, es ist langsam an der Zeit, sich einen breitkrempigen Hut zuzulegen.

Notiz an mich selbst: Task - lustige Botschaften aufs Dach schreiben und aufs nächste Bilder-Update warten.

Nachtrag: Anscheinend ist Frankfurt in die Gunst besonders hochaufgelöster Bilder gekommen... bei Stichproben in anderen europäischen Städten ...

Blogöl auf WP 2.0.1 aufgebohrt

Knapp einen Monat nachdem der Blogmotor der hier unter der Haube tickt getuned wurde, gibt es jetzt ein Performance-Update inklusive Fehlerbereinigung und Frostschutz.

Das Upgrade lief, dank der guten Anleitung, wieder einmal erstaunlich glatt.

Juhu, weiter geht's.

Dumm wie Brot. Oder: Phischers Phritz Phischt Phrische Phische?

Heute habe ich (mal wieder) eine E-Mail bekommen, die vermeindlich von einem (meinem?) Finanzinstitut kommt. Ein Phishing-Versuch, klar was auch sonst. Zum Glück habe ich mir diese Mail (entgegen meiner sonstigen Gewohnheit) angesehen, bevor ich sie ins digitale Nirvana verschoben habe. Da wäre mir ja beinahe um ein Haar ein wahres Meisterstück der Phishing-Kunst entgangen:

Grandios! Nicht nur ist die Sprache ganz hervorragend gewählt, nein, auch die Sache mit dem 30. Februar gefällt mir ausserordentlich gut. Eben ein echter Klassiker, der es auch schon zu einer Erwähnung auf heise.de ...

Auf den Hund gekommen

Aha... auch bei php hat man einen Kasper gefrühstückt:

Wie jetzt erst bekannt wird, haben die Entwickler obskure Bilder darin versteckt - die sich auf jeder PHP-Website aufrufen lassen.(...)

- Netzzeitung.de
Durch einfaches hinzufügen eines Query-Strings beim Aufrauf einer beliebigen php-Seite werden u.a. Hundebilder sichtbar.
Habs gerade ausprobiert, es funktioniert wirklich.

Apfel mit Intel Innendrin

So. Da ist es nun, das neue haben-will-Wochen-Futter:

Powerbook mit Intelchip

Ich will jetzt gar nicht in den Glaubenskrieg zwischen den Macianern und dem Rest der Welt einsteigen. Ich will auch gar nicht beurteilen, ob man da ein angemessenes Preis/Leistungsverhältnis bekommt. Ich will auch eigentlich gar nicht das da, sondern sowas mit 17" Screen. :-)

*seufz