Zum Inhalt springen

Archiv für die Kategorie "Szene"

Motorpsycho - Live @ ZOOM, Frankfurt 30.10.2017

Der alte Mann ist mal wieder aus dem Haus gegangen, kommt ja selten genug vor. Statt also wie üblich noch bis in den Abend hinein in den Eingeweiden von Webzeug rumzuwühlen, fiel gestern pünktlich um sechs der Codehammer, damit nach kurzer Restauration ich und mein altes Motorpsycho T-Shirt den Spaziergang in die Innenstadt antreten konnten. Denn, so stand es auf der Website des ZOOM zu lesen, man hatte Einlass und Beginn des ausverkauften Konzertes vorverlegt; pünktlich um 20:30h sollte der erste Liveton erklingen, denn (so stand das zwar nicht auf der Website, aber wenn man sich das ZOOM Programm genau anschaut, sieht man es) am gleichen Abend war noch eine, yikes, "Halloweenparty" angesetzt, Beginn: 23:00h. So. Und jetzt überlegen wir mal: In der rechten Ecke: Eine der geilsten Fuddelbands überhaupt, die ohne Probleme aus jedem einzelnen Song einen abendfüllenden Jam erzeugen können. In der linken Ecke: Ein non-open-end Termin, weil das Partyvolk schon auf Einlass wartet.

So verständlich ich aus merkantilen Gründen die Taktik der Betreiber finde, so schade ist es für eine Band, wenn sie nach hinten raus gedeckelt ist, vor allem, wenn es um so Live-Tiere wie Motorpsycho geht, die auch problemlos ein drei-Stunden-Set auf die Bretter legen, wenn die Stimmung passt. Ich war also ein wenig gespannt, wie der Abend so verlaufen würde.

Afghan Whigs / Ed Harcourt, 13.6.17 @ Batschkapp Frankfurt

Zeit für eine kleine Konzertrückschau, der alte Mann ist mal aus dem Haus gegangen.

Letzte Woche Dinosaur Jr im Schlachthof Wiesbaden, gestern The Afghan Whigs in der 'Kapp: meine Lieblingsliederlieferanten aus der Zeit meiner musikalischen Prägung scheinen wieder munter zu werden. Fehlen eigentlich nur noch Buffalo Tom, All habe ich neulich verpasst, und der Rest stirbt leider langsam aus.

Der Abend begann extrem preussisch um zwei Minuten nach acht, als ein einsamer Ed Harcourt vor den vielleicht 100 Leuten, die breits in der Halle waren, loslegte. Aber wer ...

The Afghan Whigs - Demon In Profile


youtube direct afghans

Ja juhu, die Afghan Whigs geben ein Lebenszeichen von sich, ein neues Album im Mai und das muss dann ja auch be-tourt werden, und da freue ich mich drauf, nicht zuletzt, weil meine eigene kleinen Gitarrenschrammelband als Kind in einen Topf voller Afghan Whigs Songs gefallen ist. :-)

Afghan Whigs, Europe 2017
May 26 Manchester, UK Cathedral
May 27 Glasgow, UK ABC
May 28 Dublin, IE Academy
May 30 London, UK Koko

Jun 1 Barcelona, ES Primavera Sound
Jun 3 Bologna, IT Zona Roveri
Jun 4 Zagreb, HR Tvornica Kulture
Jun 6 Warsaw, PL Palladium
Jun 7 ...

Beyond Tellerrand 2016 - Matthias Ott

Matthias wrote a nice summary of this year's Beyond Tellerrand Conference in Düsseldorf:

[…] During the four days at the IndieWebCamp and beyond tellerand, I got to know so many nice and interesting people, and enjoyed the most diverse and inspiring talks, so that I left Düsseldorf deeply satisfied and full of new ideas (although they are only new combinations of old ones…). Thanks to everyone I had the chance to meet!
Matthias Ott

Since my first visit of this conference six years ago, this impression has deepened; the way (then) total strangers welcomed me at the first evening's warm-up, ...

Indiewebcamp Nuremberg

I'm going to the Indiewebcamp Nuremberg, which will start today. :)

Webkongress Erlangen 2016

Ich hatte die Ehre und das Vergnügen, auf dem #wke2016 zu sprechen.

Im Vorfeld verfluchte ich meine leichtsinnige Zusage, da etwas zum Track "HTML5 - Back to the Roots" beizutragen und ein wenig zu Progressive Enhancement zu erzählen. Oder eben: Mit den Urbausteinen des Web statt dagegen zu arbeiten. Auch wenn es nicht das erste Mal war, dass ich einen Vortrag halte oder vor einer Gruppe von Menschen rede, so war es dieses Mal doch besonders, da ich normalerweise bei Schulungen, InHouse Veranstaltungen oder auch Projektpräsentationen das Publikum kenne und auch einen relativ klaren Zweck dessen, was ich da erzähle, habe.

Bei diesem Vortrag war es aber so, dass ich weder die Anzahl, noch die Art des Publikums vorher einschätzen konnte, und ausserdem wusste ich, dass da auch Leute sind, die ich selbst sowohl fachlich als auch persönlich wertschätze, und da will man sich ja auch keine Blöße geben.

If you have ghost…

Gerade komme ich zurück vom Konzert von Ghost in der Frankfurter Batschkapp. Der 'neuen' Batschkapp, weil ich bin ja einer von den sentimentalen Altsäcken, die in den 80ern ihre musikalische Sozialisation in der Hütte in Eschersheim durchlebten und folgerichtig mit der zweckmässigen größeren Halle im Industriegebiet bei Seckbach etwas fremdeln. Aber wie der Herr Scheffler schon richtig in einem Interview in der Frankfurter Rundschau sagte: Uns sentimentale Altsäcke treibts halt auch nicht mehr so oft raus zu Konzerten oder Musikabenden, davon läuft der Laden nicht.

Aber ich schweife ...

Da wo man singt…

… da lass' Dich nieder,
böse Menschen haben keine Lieder.

Hm. Nope.

Diese Video, das Phil Anselmo mit ausgestecktem rechten Arm und voller Inbrunst 'White Power!' rufend zeigt, sowie die Videobotschaft von Robb Flynn dazu (der evtl. auch ein Hühnchen zu rupfen hatte) haben mir gründlich den Spaß an den Pantera Songs verdorben.

Rassisten sind Arschlöcher, überall, auch in Bands, die man gut findet/fand.

Das Problem, was ich dabei habe: man kann Menschen zum Glück nicht in den Kopf schauen, und so lange sich nicht jemand hinstellt und seine politische/ethische/whatever Einstellung zur Schau trägt, weiss man nicht woran man ist. Und sowieso ...

Ausgehtip: Sebadoh @ Zoom, Frankfurt, 28.10.13

Am kommenden Montag gibt es einen Pflichttermin für Freunde der ungepflegten Lowfi Gitarrenschrammel Postpunk Alternative College Buzzword Bingo alle Musikfreunde

Sebadoh spielen im Frankfurter Zoom Club, Tickets kosten 18,- EUR plus VVK.

youtube directlinky

Hin!