Zum Inhalt springen

Posts:

Apfel mit Intel Innendrin

So. Da ist es nun, das neue haben-will-Wochen-Futter: Powerbook mit Intelchip Ich will jetzt gar nicht in den Glaubenskrieg zwischen den Macianern und dem Rest der Welt einsteigen. Ich will auch gar nicht beurteilen, ob man da ein angemessenes Preis/Leistungsverhältnis bekommt. Ich will auch eigentlich gar nicht das da, sondern sowas mit 17" Screen. :-)...

RIP maingold.com

Ich habe gerade gesehen, dass unter maingold.com nunmehr ausser zwei Links zu den neuen Projekten der Betreiber gähnende Leere herrscht.

Damit ist die letzte Tür eines der vielversprechendsten Projekte für die Frankfurter Musikszene ins Schloss gefallen. Aufgrund persönlicher und gesundheitlicher Gründe hatte Marius schon im ausgehenden Sommer letzten Jahres das Online-Musikmagazin aufgegeben, dass dazugehörige Forum war aber bis vor kurzem noch nutzbar; wurde aber weniger und weniger genutzt - zum Schluss waren die einzig aktualisierten Beiträge die Veranstaltungshinweise.

Die Veranstaltungsreihe "maingold ...

Passt heute irgendwie

(...) I'd like to wait to see how things turn out
If you apply some pressure
I'd like to wait to see how things turn out
If you apply some pressure

What happens when you lose everything
You just start again
You start all over again
What happens when you lose everything
You just start again
You start all over again (...)

- Maximo Park, Apply Some Pressure

Die 50 besten Musikvideos aus 2005...

Zwischen all den Jahresrückblicken und Best-Of-Listen von/über das Jahr 2005 ist mir dieser Link angenehm aufgefallen:

Top 50 Music Videos Of 2005

Keine Ahnung, nach welchen Kriterien hier das "Best of" angelegt wurde... aber die Videos sind durch die Bank der Hammer.

2006 - bin da, wer noch?

Guten Abend.

Ich hoffe, Ihr seid auch so gut über den Jahreswechsel (und die geschenkte Sekunde) gekommen wie ich. Die übliche Jahresenddepression ereilte mich nur kurz, und in angenehmer Gesellschaft bei gutem Essen liess es sich gut rutschen.

Den ersten Tag des Jahres habe ich zwischen im Bett und vorm Rechner rumlungern aufgeteilt, letzteres vor allem, um dem Update vom Webrocker-Blog den letzten Schliff zu geben und mit einigen WordPress-Plugins rumzuspielen. Ganz unten auf der linken Seite gibt es jetzt ...

Jahresupdate

In Kürze wird das Rahmenprogramm 2005 auf die Version 2006 aktualisiert. Wie bisher auch gibt es keine Testphase, und das Programm ist auch nicht abwärtskompatibel. Es gibt wohl allerlei Bugfixes, jedoch sind neue Inkompatibilitäten mit bestehenden Workarounds zu befürchten. Eine Backupfunktion ist nach wie vor nicht vorgesehen.

Also: Augen zu und durch.

Wie jedes Jahr.

Einmal Blogöl wechseln und die Achsen abschmieren bitte

Der Motor, der dieses Blog antreibt, wurde aktualisiert. WordPress liegt nun in der Version 2.0 vor - und da ich gerade nicht wirklich was besseres zu tun habe (so kurz vor Jahresende und die Bekannten alle beim Snowboarden in den Bergen...), werde ich mal ins kalte Wasser springen und das Update für das Webrocker-Blog installieren.

Wer Backup macht ist feige.

Falls sich also hier in Kürze nur noch komische Serverfehler anstelle der Beiträge befinden, dann ist was mit ...

Der dritte Weihnachtsfeiertag

Und noch ein Konzert, welches ich nicht verpassen wollte. So langsam komme ich wieder in Schwung, nach fast zwei Jahren Unlust auf Konzerte und lieber daheim bleiben macht das anderen beim Rocken zukucken wieder Spaß.

Im Falle von Ayefore und Freezeebee im Nachtleben am 27.12. war dieser Spaß enorm groß. Im gut gefüllten Nachtleben waren jede Menge gut gelaunter Nasen versammelt, und die gute Stimmung war auch auf der Bühne hinterlegt worden. Um kurz nach neun ging es ...

A Hard Day's Night

Ja schönen guten 2. Weihnachtsfeiertagsmorgen, Ihr da an den Geräten da draussen.

Gestern hat es mächtig gerappelt in der Batschkapp. Mein persönliches Batschkapp-auch-mal-auf-dieser-Bühne-steh-Debut hätte deutlich schlechter verlaufen können, harhar.

Aber der Reihe nach...

Kaum dem rituellen Geflügelverzehr entronnen, schlugen wir mehr oder weniger pünktlich gegen halb sechs im Proberaum auf, um noch mal schnell das Set durchzuspielen und dann mit den Gerätschaften in die Batschkapp zu fahren, die sich ja praktischerweise nur ca 5 Minuten vom Proberaum entfernt befindet, und wo alle Bands sich bitte um 18h einzufinden haben sollen.

Ja ich gebe es zu; die Aussicht, auf der 'Kapp-Bühne zu stehen, machte mich nervös, mehr als sonst, und definitv mehr als im Elfer noch vor zwei Wochen. Dass unser Schlagzeuger nach eigener Aussage "den einen Song komplett vergessen" hatte, machte es nicht unbedingt besser. Und so kam es, wie es kommen musste: Der Programmdurchlauf im Proberaum war fulminant, dafür ging dann später in der 'Kapp einiges in die Hose. :-)