2014 also. Das Jahr des Pferdes. Mit Pferden hatte ich es nie so, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Die beiden letzten Jahre waren ziemlich, hm, interessant. Weniger amerikanisch betrachtet, waren es eigentlich ziemliche Kackjahre, in denen ich allerdings ziemlich viel gelernt habe, ob ich es nun wollte oder nicht. Hat mich ernüchtert, hat mir auch gehörig meine Begeisterungsfähigkeit und mein Vertrauen in Menschen genommen.

Also, was immer auch dieses neue Jahr bringen wird - haut rein und hoffentlich wird es ein Gutes.