Gerade komme ich zurück vom Konzert von Ghost in der Frankfurter Batschkapp. Der 'neuen' Batschkapp, weil ich bin ja einer von den sentimentalen Altsäcken, die in den 80ern ihre musikalische Sozialisation in der Hütte in Eschersheim durchlebten und folgerichtig mit der zweckmässigen größeren Halle im Industriegebiet bei Seckbach etwas fremdeln. Aber wie der Herr Scheffler schon richtig in einem Interview in der Frankfurter Rundschau sagte: Uns sentimentale Altsäcke treibts halt auch nicht mehr so oft raus zu Konzerten oder Musikabenden, davon läuft der Laden nicht.

Aber ich schweife ...