Zum Inhalt springen

Archiv für "Arbeit"

We're doomed.

Interessante, wenn auch aus empirischer Beobachtung heraus nicht wirklich überraschende, Ergebnisse einer Studie zu Verhalten und Wahrnehmung von Leuten, die sich selbst überschätzen und daneben benehmen:

Why Jerks Get Ahead
[…] Taken together with the results of the study on overconfidence, it would seem that jerks are inherently quite good at putting one over on us. In fact, they don’t even have to try. They just need to work their trade and earn the praise of their peers.
- forbes.com

Leseempfehlung. Ein Haufen Fragen und Antworten rund um den Beruf / die Berufung des Designers

Ich hatte es eben schon auf Twitter erwähnt; drüben im Blog von H.D. Schellnack ist eine Serie von Fragen und Antworten veröffentlicht worden, die sich mit dem Job als Designer befassen -- selten habe ich so komprimiert so viel wichtiges und richtiges gelesen.

[…] Designer sollten sich viel mit Philosophie, Soziologie, Psychologie, Pop und und und befassen, mit den Inhalten, mit Politik und mit Theater, Film und Kunst – mit allem. Neugierig bleiben und die Welt entdecken wollen. Und dabei das naive Spielen nie verlernen, Sandburgen bauen und diese schmerzfrei auch wieder einstampfen können. Und am Ende all

...

Selbstausbeutung

Oh mann. 24,75 Stunden Nettoarbeitszeit in zwei Arbeitstagen ... und das geht noch ein paar Tage so weiter. An Tagen wie diesen frage ich mich, ob ich nicht vielleicht doch lieber was Vernünftiges hätte lernen sollen ... Gas Wasser Scheisse vielleicht, oder was anderes Ordentliches. Dieses Dienstleistungsdesignerfricklerselbständigdings saugt zuweilen.