Zum Inhalt springen

Archiv für "Barack Obama"

Minutes Of Fame In Times Of Gigapixel Photography

Da war doch neulich diese Amtseinführung drüben überm großen Teich. Und neben anderem Bohei wurde auch ein Gigapixel-Foto von der ganzen Angelegenheit gemacht, wie unter anderem auch fixmbr.de bemerkte.

So. Jetzt stell' Dir mal vor, Du bist da zufällig in der Nähe, denkst gerade daran, was Du für heute Abend noch so einkaufen musst, stellst fest, dass das dritte Glas Apfelsaftschorle vorhin vielleicht eins zuviel war und das der Weg zur nächsten Bedürfnisanstalt durch allerlei Volk auf der Gasse und ...

Yes they can.

Wow. Die US of A haben tatsächlich den ersten afroamerikanischen Präsidenten gewählt.

Vorbei die Zeiten, in denen das nur als Parodie denkbar war. Und auch Morrissey muss seinen Text zu "America is not the World" ändern

(...) In America, The land of the free, they said, And of opportunity, In a just and a truthful way. But where the president, is never black, female or gay, and until that day, you've got nothing to say to me, to help me believe (...)

Ein Tag, der in die Geschichte eingehen wird, egal, wie es ab morgen weiter geht.

... aus Berlin, Berlin

Ich versuche nun schon seit gestern in Worte zu fassen, was ich zum Bohei rund um den Besuch des Senators in Berlin denke. Klappt nicht so richtig.

Warum reisen 200.000 Leute aus allen Ecken und Enden D-Lands nach Berlin, um sich die Rede anzuhören?

Drüben bei René habe ich in den Kommentar von "Felix" gefunden, der meine diffusen Gedanken ziemlich gut auf den Punkt bringt:

Also ich muss schon sagen, Deutschland und das Volk sind doch immer wieder für eine Verblüffung gut. Was machen die 200.000 Menschen da in Berlin? Sind das die Opfer der Inszenierung eines perfekt, nahezu schon

...