Spoiler alert: Es geht um meine Beziehung mit meinem Hosting Anbieter. Just sayin'.

Ich bin ein sehr treuer Mensch. Ich bin auch ein Gewohnheitstier. Und oft auch Libero im Team "never change a running system". Aber natürlich niemand, der "das haben wir schon immer so gemacht" vor sich her trägt, bewahre. Will sagen, es dauert bei mir eine sehr lange Zeit, bis ich mich durch das Pro und Kontra, für und wider, hü oder hott durchgearbeitet habe und eine Entscheidung treffe.

So kam es, dass ich irgendwann gegen Ende der 90er Jahre dann doch endlich mal weg vom damals wirklich ziemlich grottigen Strato hin zur DomainFactory wechselte. Und es gab in den fast 15 Jahren auch selten Grund für Beziehungsstress, im Gegenteil -- die Technik war schnell, der Support immer kompetent, freundlich sowieso, und ich hatte wirklich das Gefühl, da in guten Händen zu sein.
In meiner romantischen Vorstellung hatte ich es bei der DomainFactory mit Menschen zu tun, die abends, bevor sie heim gehen, nochmal durch den gut riechenden Serverraum schlendern, hier und da ein paar Patschkabel zurecht zupfen, Gehäuse steicheln und sich freuen, wenn die Maschine schnurrt. Das war "meine" DomainFactory.