Zum Inhalt springen

Archiv für "blogs"

Amateure

Drüben beim jawl steht ein Text, der eigentlich ein Kommentar auf einen anderen Text bei Fr. Brüllen ist.

Und ich schreibe nun einen kleinen Text dazu, weil mich diese beiden Texte, bzw das Thema darin auch schon seit Jahren immer mal wieder in Wallungen bringt. Denn so funktionieren Blogs.

Weil es zunächst wallte, habe ich auf Twitter rumgekrümelsucht, weil im begleitenden Tweet zum Text was von "warum jetzt alle Blogs gleich sind" stand, und da musste ich mich natürlich direkt in bester Manier der Menge der Leute, die bei Brian aus "Das Leben des Brian" morgens vor der Tür stehen, rufen, "ich nicht!". Und wie immer, wenn man so was ausruft, ist es dann hinterher etwas awkward, zumal, wenn man dann feststellt, dass im eigentlichen Text es ja genau darum geht: Der Unterschied zwischen den so genannten "kommerziellen" Blogs, die rein als (Selbst)vermarktungsmaschinen in die Welt gesetzt werden, und, nun, den anderen.

Den Amateuren.

The web we lost

Stell' Dir vor, Du wirst in 2008 verhaftet und kommst erst 6 Jahre später wieder mit 'dem Web' in Berührung.

People used to carefully read my posts and leave lots of relevant comments, and even many of those who strongly disagreed with me still came to read. Other blogs linked to mine to discuss what I was saying. I felt like a king. […]
The hyperlink was my currency six years ago. Stemming from the idea of the hypertext, the hyperlink provided a diversity and decentralisation that the real world lacked. The hyperlink represented the open, interconnected spirit of the

...

Rivva ist wieder da!

Diese Meldung, die vor ein paar Minuten durch Twitter flitzte, freut mich sehr: Rivva ist zurück.