"Wie ein Webmaster mit Lebensmittelfotos Kasse macht"

In der neuen c't ist unter diesem Titel ein Artikel über Marion und Folkert Knieper, deren Website und die damit verbundenen "kostenpflichtigen Abmahnung(en) und saftigen Nachlizensierungsgebühren" ihrer auf der Website verwendeten Fotos erschienen, in dem auch Addi Thoennissen und ehemalige Userinnen des Knieperschen Kochbuchforums zu Worte kommen.

(...) Während die Kniepers beim Bildmaterial hohen Respekt vor der schöpferischen Eigenleistung fordern, nehmen sie es damit bei ihrer Rezeptdatenbank selbst ncith so genau: Als das Projekt noch unkommerziell war, ließ Marion für einen Unkostenbeitrag von drei Euro pro Monat Nutzer ihrem Forum Kochrezepte

...