Zum Inhalt springen

Archiv für "Club"

Die Geschichte des Batschkapp-Hauses

Der Laden, der mich musikgeschmackstechnisch so sehr geprägt hat, wie kein anderer, und der über Jahre so etwas wie das zweite (in WG-Zeiten sogar das einzige) Wohnzimmer war, wird in Kürze dem Erdboden gleich gemacht. In der Frankfurter Rundschau gibt es einen Artikel dazu, was denn wohl vor 1976 an der Ecke in Eschersheim so los war:

(…) In Gesprächen mit Stadtteilhistorikern und beim Stöbern in alten Aufzeichnungen zeigt sich: Gefeiert wurde zwischen Maybachstraße und Bahntrasse in Eschersheim eigentlich schon immer. Bereits um die Jahrhundertwende vom 19. ins 20. war im Gebäude der späteren Batschkapp die „Wirtschaft

...

Neues Wohnzimmer

Holla die

- Waldfee!

:-)

Der Clubkeller-Andi hat heimlich still und leise das Soho gekauft übernommen.

Gerade eben erhielt ich folgenden Newsletter:

ich habe am Donnerstag das SOHO im Fritschengäßchen Nr. 5 in Dribbdebach übernommen. Das ist die kleine Gasse zwischen Elisabethenstrasse und Wallstrasse, gegenüber vom No.2 Plattenladen.

Und unsere allerliebste Thekendame Frl. Sigi Müller wird Chefin.

Und heißen wird´s WALDFEE.

Und über kurz oder lang wird´s da auch noch mehr abgehen als zuvor, denn wir wollen uns um ein heisses Programm bemühen und die Puppen tanzen lassen.

Es soll ein feines, rockendes Lädchen entstehen mit netter kleiner Küche, hübschen Sitzplätzen

...

Der Kampf unter der Bettdecke revisited

Och nö! Geht das schon wieder los? Oder ist es gar nicht weg gewesen?

Jedenfalls hatte ich gerade diesen Newsletter von Das Bett in der Mailbox:

DAS BETT hat keinen Platz in Alt-Sachsenhausen.

In Alt-.Sachsenhausen soll Ruhe einkehren. Dies ist der Wille einer Initiative Alt-Sachsenhäuser Wirte, Anwohner und Gewerbetreibender. Die apfelweinselige Gemütlichkeit früherer Zeiten soll wieder hergestellt werden – störend ist bei diesem Vorhaben alles, was nicht in das Bild eines idyllischen Alt-Sachenhausen passt. Störend ist auch ein Club wie DAS BETT, der nicht nur, aber in der Mehrzahl junge Leute anzieht, denn Alt-Sachsenhausen soll insbesondere für ältere Bürger

...

Ausgehbefehl

Übrigens, passend zur MCWinkelschen Fratzenaktion (wir berichteten) macht morgen abend wieder die Heavy Lounge ihre Pforten im Clubkeller zu Frankfurt auf.

Da sein oder quadratisch sein!

Another Imperial Thursday Tuesday

Musik der härteren Gangart mit strombetriebenen Gitarren in allen erdenklichen Variationen

So lautet das Motto meines Ausgehtips für heute abend. Also, raus mit dem Popo aus der Couch und hingegangen ins Feinstaub, wo die beiden Kaiser (unter anderem auch Franzicle von pøpsicle) die Plattenteller bestücken und bedienen werden.

Rockabilly Riot...

... a Tribute to Sun Records

So lautet der vielversprechende Titel einer Veranstaltung am kommenden Mittwoch (24.05.2006, Tag vor Himmelfahrt, ab 21:00 Uhr) im Soho in Sachsenhausen. Was spricht der dazugehörige Flieger?

Unter dem Motto "Rockabilly Riot! A Tribute To Sun Records" werde ich das Lebenswerk von Sam Phillips hochleben lassen. Schwerpunkt Mitte bis Ende der 50 Ziger. Neben Rockabilly heisst das natürlich auch Country und ein wenig Gospel und Blues.

Ausser den regulären Aufnahmen und Hitsingles auf Sun Records kommt natürlich auch Material vom Phillips International Label sowie damals unveröffentlichtes Material und Demos zum Zuge. Natürlich dürfen auch Stücke von

...

Der Kampf unter der BETTdecke, Fortsetzung

Soeben erreichte mich folgender Newsletter zur unschönen Geschichte DAS BETT vs. das Ordnungsamt:

"Wie in Frankfurt Eigeninitiative im Bereich Kultur gefördert wird.

Der Betreiber des Clubs DAS BETT Frank Diedrich hatte eigentlich eine gute Idee: Er wollte einen kleinen aber feinen Club auf die Beine stellen, um mit einem abwechslungsreichen und ambitionierten Programm Frankfurts Kulturszene zu bereichern. Und das Programm der ersten Monate nach der Eröffnung am 3.9.2005 hätte sich tatsächlich sehen und hören lassen können. Hätte? ... dazu später mehr.

Bekannte Singer-Songwriter wie Niels Frevert, Tom Liwa oder Gus Black stehen auf dem Programm und viele regionale junge

...

Kampf unter der BETT-Decke

Wieder einmal schaffen es die Frankfurter Behörden, einem alternativen Club schon auf den ersten Metern ein Bein zu stellen. Oder in diesem Fall wohl eher: Hinter der ersten Kurve wurde eine kambotschanische Tigerfalle gegraben.
Nicht nur hat das Ordnungsamt nach Aussage der Betreiber des Betts (siehe verlinkten Kommentar weiter unten) mittlerweile Fehler bei der Bearbeitung des Konzessionsantrags eingestanden - wobei die "echten" Bedingungen, wären sie vor der Antragstellung bekannt gewesen, einen Antrag der Betreiber definitiv verhindert hätten, weil unter diesen Bedingungen das gesamte Konzept des Clubs verhindert wird -, nein, es wurde auch offen zur Politik der Stadt Stellung ...

Das Bett ist gemacht...

... heute abend eröffnet ein neuer Club in Frankfurt, Das Bett. Mitbetreiber ist Frank, Bassist bei Verspielte Zeit, der seinen Job als erfolgreicher (Werbe)texter an den Nagel hängt, um sich voll um das Bett zu kümmern.

"Ein Bett ist ein Ort, an dem man sich wohlfühlen, entspannen, erholen und natürlich auch viel Spaß haben kann. Das wollen wir erreichen, indem wir einen kleinen aber feinen Club mit einem ebenso abwechslungsreichen Programm auf die Beine bzw. Bettpfosten stellen. Vielleicht gelingt es uns, Frankfurts Kulturszene zu bereichern. Und vielleicht schaffen wir es sogar, das liebenswerte Viertel Frankfurt Alt-Sachsenhausen

...