Zum Inhalt springen

Archiv für "Comic"

Wie ich vor 20 Jahren mal so ein bisschen beinahe fast comicberühmt war

Alter Schwede. ALTER Schwede. Habe ich mich doch gerade eben noch darüber gewundert, dass die Zeit im Flug vergeht - genauer, wie schnell eigentlich 20 Jahre rumgehen, so haut mich dieser Fund in meinem unaufgeräumten Bücher / Platten / Comics / Staubmäuse Regal gerade etwas aus den Socken.
Vor ziemlich genau 20 Jahren war ich mit meinen damalige Studienkollegen und -Freunden in Sachen "Lola Bildgeschichten" unterwegs und anlässlich des "Ehrlich billig - Comicsupermarkt" im Sommer 1995 in Hamburg auch in einem Stickersammelheft vertreten. Und genau das habe ich gerade auf der Suche nach einer alten "Guitarist"-Ausgabe im Zeitreiseschrank gefunden, ...

R.I.P. Jean Giraud

Uff. Jean Giraud, vielen besser bekannt unter seinem Pseudonym Moebius, ist gestorben. :(

Artikel bei welt.de
Artikel bei tagesspiegel.de
Artikel bei comic-report.de

Oh Gott, wie schön!

Da klickt man nach Ewigkeiten wieder mal bei spreeblick rein und findet dann gleich das: Das wohl seit langem geilste Zeichenereimachwerksbuchdingsbums: „Die Zeit und Gott“ von Aike Arndt.

"Gott erschuf die Zeit, damit seine Geranien wuchsen. Ausserdem musste er dann nicht mehr so lange auf den ICE nach Hamburg warten."

80 Jahre Tintin

Hups, da wäre mir doch um ein Haar der "Tim und Struppi" Jubeltag gestern durch die Lappen gegangen - unverzeihlich, wo doch die Hergé Abenteuer ein wesentlicher Bestandteil meiner zeichnerischen Sozialisation sind.

Am 10.01.1929 erblickten ein junger Reporter namens Tim und ein weißer Foxterrier, der auf den Namen Struppi hört, in Le Petit Vingtième, einer Kinderbeilage der belgischen Zeitung Vingtième Siècle, das Licht der Welt. (...) Hergé hat mit den Tim & Struppi-Geschichten ein zeitloses Universum geschaffen, das durch seine Realitäts-Wurzeln den Wandel der Zeit überdauert hat.

80 Jahre ist es nun also schon her, dass Tintin der Öffentlichkeit ...

100 Jahre Hergé

Der unangefochtene Meister der Ligne Claire hat heute Geburtstag, und wenn er nicht gestorben wäre, würde er seinen Hundertsten feiern. Herzlichen Glückwunsch Hergé, wo immer Du nun den Stift schwingen magst.

Neben Uderzo & Goscinnys "Asterix", Morris & Goscinnys "Lucky Luke", Disneys Donald Duck und F. Ibanez' Clever & Smart waren vor allem die Tintin-Comics ("Tim und Struppi") dafür verantwortlich, dass ich selbst Comics zeichne.

Wobei sich Hergés Einfluss eher indirekt auswirkte, denn als ich wirklich ernsthaft auf der Suche nach meinem Strich war (the neverending Quest), beeinflussten mich ...