Zum Inhalt springen

Archiv für "CSS3"

Webrocker-Logo in CSS only

Aufmerksamen Besuchern (oder Besuchern mit älteren Internet Explorern ;-)) ist es vieleicht schon aufgefallen: Ich habe die letzten Tage immer mal wieder an der Headergrafik hier im Blog rumgespielt mit dem Ziel, keine externe Grafik mehr zu benötigen, sondern das Motiv mit den Gitarrensaiten und den Pickups komplett mittels HTML und CSS darzustellen.

Die Sinnfrage kann man stellen; die HTML/CSS Lösung ist auflösungsunabhängig, sieht in jeder Skalierungsstufe knackig aus und es werden keine (zusätzlichen) Bilddaten übertragen. Dafür sieht es in Browsern, die CSS Eigenschaften wie "border-radius" nicht ...

Responsive Webrockerdesign

Ich habe gestern Nachmittag und heute Vormittag mal Bastelei hier im Quellcodekeller betrieben und das Frontend der Seite ein wenig "responsive" gemacht. Wer mit dem Begriff "Responsive Webdesign" nichts anfangen kann, dem empfehle ich als Einstieg diesen nun auch schon zwei Jahre alten Artikel bei Alistapart.

Im Grunde genommen geht es "nur" um die Problematik, dass mit immer mehr mobilen Endgeräten die Vielzahl an möglichen Bildschirmgrößen, Auflösungen und Seitenverhältnissen explodiert und "starre" Seitenlayouts, die z.B. mit festen Breitenangaben arbeiten, immer nur für ein Bruchteil der Geräte gut funktionieren.
Was auf den ersten Blick ...

Frohes Fest

Ich habe drüben auf meiner Wondertom-Seite eine HTML5/CSS3/Canvas Weihnachtsjahresendgrußkarte zusammengebaut, die ich Euch auch hier nicht vorenthalten möchte.

Ich wünsche Euch alles, was Ihr Euch auch wünscht, bringt den 2011er Dampfer gut ins Trockendock.

Spaß mit CSS3

Aufmerksamen Besuchern meiner Webseite (mit vernünftigen Browsern) ist vielleicht aufgefallen, dass seit ein paar Tagen im Kopf und Fuß des Blogs lustige Mouseover-Effekte zu sehen sind; der gesamte Kopfbereich steht leicht schräg und wird gerade, wenn man ihn mit dem Zeiger berührt, und die drei Spalten im Seitenfuß mit den Links, Tags und Meta-Links vergrössern sich leicht, wenn man sie mit der Maus ansteuert.

Täterätä, darf ich vorstellen: Ein klein wenig Spaß mit den 2D-transform Eigenschaften aus CSS3, dem nächsten großen Ding in der Webentwicklerwelt.

Das Blog hier dient ja immer wieder mal als Experimentierfeld für neues Zeug, bevor ich ...