Zum Inhalt springen

Archiv für "damals war ja alles kaputt"

Memories...

The Curch - Under The Milky Way youtubedirectmilchstraße
via

The Barrel Of A Gun

Habt Ihr schon mal auf der falschen Seite einer Waffe gestanden? Ich bin ja der Meinung, dass es keine richtige Seite gibt, wenn es um Waffen geht, aber was ich jetzt gerade meine, ist die Seite, auf der das Projektil rauskommt. Die mit dem Loch.
Das ist ein völlig surreales Gefühl.

Damals™, als noch alles aus Holz war, war ich jung und wütend. Ich trug eine alte schwarze abgefetzte Motorradlederjacke vom Flohmarkt, ging fast jeden Abend auf Konzerte, ass ab und an in der Volxküche und trug einen mentalen Irokesenschnitt.

Nach einem extrem lauten und mittlerweile vergessenen Konzert im "Negativ" zog ich ...

You've come a long way, baby

... ich musste gerade daran denken, was meine erste Erfahrung mit der Macht und der Möglichkeiten von Computern war...

1983: Ein Computer-Laden in der Nachbarschaft, ein Freund, der schon etwas nerdiger war als ich, ein genervter Verkäufer mit Brille, ein C-64 auf dem Regal und
10 print "Tom";
20 goto 10;

Ha! Toll, wie dann der eigene Name in weiss auf blauem Hintergrund über den Monitor flitzte. Die krasseren unter uns konnten auch noch irgendwelche Zeichen in die erste Zeile eingeben, dann wanderte die Schrift diagonal über den Schirm. Wow.

Nachdem auf allen Monitoren in dem Laden unsere Namen tanzten, wurden wir vor ...

Im Urlaub, ja da ist die Welt noch in Ordnung

Nur mal so, kurz vorab...


Foto: myself

:-)

... es warten knapp 300 Fotos darauf, gesichtet zu werden, gefühlte acht Kilo dreckige T-Shirts, Unterhosen und Socken wollen auf de Wäscheleine... und nach zwei Wochen blauen Himmels und 35° Grad muss ich mich auch erstmal aklimatidingsbumsen.

CU later

Früher

Jaja früher war alles besser und es gab ja auch Werte, nicht wahr.
"Nicht wahr" habe ich neuerdings für mich entdeckt, das ist toll, nicht wahr. Irgendein Kabarettist hat mal vor einer ganzen Weile gesagt, "der Hitler, der war ganz ok, nur das mit den Autobahnen war scheisse" - mehr fällt mir zur Frau Hermann und so nicht ein.
Aber da scheint ja keine Love lost gewesen zu sein, denn eben sah ich in der Vorabendberichterstattung die Frau Tietjen, die ihrer Ex-Talk-Kollegin empfahl, vor dem Schreiben des nächsten Buchs erstmal einige zu lesen.

Was aber in meinem Früher tatsächlich besser war: ...

Strahlendes Lächeln...

... dank:
Doramad

(...) Hindert Zahnsteinansatz. Schäumt herrlich, schmeckt neuartig, angenehm, mild u. erfrischend. Ausgiebig im Gebrauch (...)

Sorry, schon wieder kein Polonium-Content hier.

(danke an Bernhard von den freax)