Zum Inhalt springen
g

Archiv für "Datenschutz" (Seite 2)

Lese-Empfehlung für die Mitte der Woche

(...) Den Daten des Statistischen Bundesamts zufolge wird weiter pro Jahr jeder vierzehnte Bürger einer Straftat beschuldigt. Betrachtet man die Zahl der erstmals Beschuldigten, deren Verfahren später wieder eingestellt wird, besteht eine nicht unerhebliche Wahrscheinlichkeit, dass wir früher oder später zu Unrecht einem Ermittlungsverfahren ausgesetzt werden. Wie fänden Sie es, wenn Ihr Verhalten ständig registriert...

Basic Datenschutz

Ich wollte eigentlich nichts zu *dem* Thema in Kleinbloggersdorf und angrenzenden Medienvororten - die Ebay Auktion und den Verkauf von Robert Basics "Basic Thinking" Blog - schreiben. Ist mir egal, sollnse doch machen, dachte ich mir. Allerdings muss ich nun doch mal kurz aufmerken, denn Herr Basic hat es leider versäumt, die Daten seiner Kommentierer...

Und noch mal BKA-Gesetz

In einem spiegel-online Interview sagt Karl Peter Bruch (der Verhandlungsführer der SPD-Länder) Eine Mail reicht aus. Wenn das Mainzer LKA erfährt, dass jemand eine verdächtige Nachricht aus Pakistan bekommt, melden wir das ans BKA und verständigen uns, wer in diesem Fall den Hut aufhat (Hervorhebung von mir) Soso. Wie weltfremd (auf das Internet bezogen) sind...

Und was nicht passt ...

... wird passend gemacht. Oder wie soll ich das verstehen, dass die liebe Tante SPD ihren "Koordinator Datenschutz", Jörg Tauss, aus dem Rennen nimmt und mit jemanden ersetzt, der sich bislang wohl eher weniger mit dem Thema beschäftigt hat, nachdem Herr Tauss es gewagt hat, dem "BKA-Gesetz" seine Zustimmung zu verweigern?

Ex-Innenminister watscht die Datenschutzpolitik ab

Ex-Innenminister Gerhard Baum (FDP) äussert sich erneut ziemlich eindeutig zu den Versäumnissen der Politik in Sachen Datenschutz: (...)Alles im allem ist es ein Armutszeugnis für die Politik, dass neue Schutzstrategien, wie sie von namhaften Experten seit Jahren vertreten werden, nicht Eingang in die Gesetze gefunden haben. Inzwischen gibt es nicht nur im staatlichen, sondern auch...

Die Antwort der "report München" Redaktion

Na sowas, da bekomme ich doch glatt die gleiche Antwort wie der Herr Niggemeyer: herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserer Sendung Report München vom 25. August 2008 und Ihren Anmerkungen zum Thema http://www.br-online.de/daserste/report/archiv/2008/00500/ Eine nicht-anlassbezogene Speicherung von Telekommunikationsdaten ängstigt viele Bürger. Oft wird dabei allerdings übersehen, dass diese Daten für die Ermittlungsarbeit zahlreicherer Straftaten...

Und wir schreiben jetzt 80 Millionen mal

Wo Daten gesammelt werden ist Missbrauch wahrscheinlich Wo Daten gesammelt werden ist Missbrauch wahrscheinlich Wo Daten gesammelt werden ist Missbrauch wahrscheinlich Wo Daten gesammelt werden ist Missbrauch wahrscheinlich Wo Daten gesammelt werden ist Missbrauch wahrscheinlich Wo Daten gesammelt werden ist Missbrauch wahrscheinlich taz.de heise.de

Lesebefehl

Gestern abend gab es einen sehr, hm, tendenziösen Bericht auf ARD im Rahmen der Sendung Report aus München zu sehen, der dazu diente, die Kritik an der Vorratsdatenspeicherung, bzw der Verwendung der so gespeicherten Daten durch Ermittlungsbehörden, zu torpedieren. Ich bin noch immer ziemlich sprachlos über dieses Musterbeispiel an einseitiger Berichterstattung und vor allem über...

Gemäß § 28 BDSG widerspreche ich jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe meiner Daten.

Aus aktuellem Anlass ... Der Datenhandelskandal weitet sich also immer mehr aus. Laut diesem spiegel.de Artikel sind sogar "(...) die Adressen "der gesamten bundesdeutschen Bevölkerung" für Marketingzwecke und Verkaufsakquisen im Umlauf.". Selbst "(...) unter Behörden [findet] ein illegaler Datenaustausch [statt]". So, das letzte Zitat lassen wir uns nochmal langsam auf der Zunge zergehen: "(...) unter...