Ich teste derzeit, ob ownCloud auf einem Webspace, über den ich einigermassen Kontrolle habe, ein Ersatz für DropBox sein kann.

Als Webspace habe ich mich erst einmal für Uberspace entschieden, weil ich

deren Philosophie sympatisch finde,
die Server quasi ums Eck in Frankfurt stehen (ja Leute, think Global, host Local chrchrch) und zuguterletzt
die Möglichkeiten der Konfiguration per Konsole/SSH so umfangreich sind, dass die Wahrscheinlichkeit, wegen irgendeiner Config-Sackgasse nicht weiter zu kommen, relativ gering ist - was dafür, dass es "nur" ein Shared-Hosting ist, schon ziemlich fett ist.

Das Einrichten der ownCloud ist im Wiki von Uberspace gut dokumentiert, und wenn

...