Zum Inhalt springen

Archiv für "Film"

Mantra - Dave Grohl, Josh Homme, Trent Reznor

Jedesmal, wenn ich eigentlich zu müde und ausgelaugt vom Tagesgeschäft bin, um mit meinen Jungs in den Proberaum zu gehen, werde ich mir ab sofort dieses Video ansehen. Jeder, der selbst Musik macht, spürt, was hier gerade passiert.
Allen anderen sei gesagt, dass die werten Herren Grohl/Homme/Reznor sich zu einer Session im Rahmen von Grohls sehr sehenswerten Film "Sound City" zusammengefunden haben und dass es diesen Song bis zu diesem Moment nicht gab.

youtube direct mantra

Vielleicht ist das für Nicht-Musiker einfach nur ein weiterer Song, aber mich bewegt die Kommunikation, die zwischen den drei ...

Tanzen ins Wochenende

Jahaa, das zeitlich versetzte Publizieren in WordPress ist schon eine feine Sache. Während ich also die letzten beiden Wochen in den Dolomiten verbrachte, diverse Pässe rauf und runter fuhr, Walwege abwanderte und der leckeren Küche zusprach, arbeitete das Blog hier fleissig weiter, ganz ohne mein Zutun. :-)

Und wenn alles funktioniert, bin ich gerade auf der Autobahn Richtung nach Hause, wenn dieser Eintrag hier erscheint. Auf meinem Plan für die Zeit in den Dolomiten steht auch ein Abstecher nach Cortina D'Ampezzo – immerhin spielt einer meiner absoluten Lieblingsfilme dort (ok, schwache Begründung, aber anders kann ich nicht erklären, ...

El Superbeasto

Sex! Fire! Robot! Blood! Nipples! Violence! Action! Ice Cream!

Da kommt was, ich spür's. Wenn Rob Zombie einen Animationsfilm macht, dann wird das ein guter. Bestimmt. Denn der Sack kann zeichnen. Richtig. Gut.

Hophop, Seite besuchen, bookmarken und hoffen, dass da demnächst mehr zu sehen sein wird als im Moment.

Big Fish

Wieder mal sehe ich einen großartigen Film erst Jahre nach dem Erscheinen: Tim Burtons "Big Fish" aus dem Jahr 2003, jetzt erst als Leih-DVD gesehen.
Und ich bin froh, dass ich den Film alleine gesehen habe; von Anfang an hat mich der Film tief berührt, mitgenommen und am Ende saß ich heulend wie ein Schlosshund vorm Schirm; großes Kino. Dabei ist der Film alles andere als tragisch, es gibt abgrundtief komische Szenen und Charaktere, wie sie nur bei Burton entstehen können. Der Film ist ein großes Märchen mit mythischen Anleihen, wunderbar kontrastiert durch das Setting im ländlichen Süden der ...