Jeeez, was geht die Zeit vielleicht schnell rum. Es ist doch tatsächlich schon wieder genau ein jahr her, dass ich mit Hilfe der werten Twittergemeinde die "#hecke" als Synonym für so manche Absurdität im Umgang mit Kunden und Projekten ins weltweite Netz entliess.

Aber dieser Job - von uns so weltoffenen Was-mit-web-macherInnen auch liebvoll "our Industry" genannt - ist ja so unglaublich schnellebig, dass Dinge, die vor einem Jahr der heisse Scheiss waren, mittlerweile als total schlecht angesehen werden und dann eventuell sogar "harmful considered" werden (yes, ich denglische hier gerade mal ein wenig, weil DAS geht always).

Ein Tenor, ...