Zum Inhalt springen

Archiv für das Tag "Gig"

Motorpsycho - Live @ ZOOM, Frankfurt 30.10.2017

Der alte Mann ist mal wieder aus dem Haus gegangen, kommt ja selten genug vor. Statt also wie üblich noch bis in den Abend hinein in den Eingeweiden von Webzeug rumzuwühlen, fiel gestern pünktlich um sechs der Codehammer, damit nach kurzer Restauration ich und mein altes Motorpsycho T-Shirt den Spaziergang in die Innenstadt antreten konnten. Denn, so stand es auf der Website des ZOOM zu lesen, man hatte Einlass und Beginn des ausverkauften Konzertes vorverlegt; pünktlich um 20:30h sollte der erste Liveton erklingen, denn (so stand das zwar nicht auf der Website, aber wenn man sich das ZOOM Programm genau anschaut, sieht man es) am gleichen Abend war noch eine, yikes, "Halloweenparty" angesetzt, Beginn: 23:00h. So. Und jetzt überlegen wir mal: In der rechten Ecke: Eine der geilsten Fuddelbands überhaupt, die ohne Probleme aus jedem einzelnen Song einen abendfüllenden Jam erzeugen können. In der linken Ecke: Ein non-open-end Termin, weil das Partyvolk schon auf Einlass wartet.

So verständlich ich aus merkantilen Gründen die Taktik der Betreiber finde, so schade ist es für eine Band, wenn sie nach hinten raus gedeckelt ist, vor allem, wenn es um so Live-Tiere wie Motorpsycho geht, die auch problemlos ein drei-Stunden-Set auf die Bretter legen, wenn die Stimmung passt. Ich war also ein wenig gespannt, wie der Abend so verlaufen würde.

Afghan Whigs / Ed Harcourt, 13.6.17 @ Batschkapp Frankfurt

Zeit für eine kleine Konzertrückschau, der alte Mann ist mal aus dem Haus gegangen.

Letzte Woche Dinosaur Jr im Schlachthof Wiesbaden, gestern The Afghan Whigs in der 'Kapp: meine Lieblingsliederlieferanten aus der Zeit meiner musikalischen Prägung scheinen wieder munter zu werden. Fehlen eigentlich nur noch Buffalo Tom, All habe ich neulich verpasst, und der Rest stirbt leider langsam aus.

Der Abend begann extrem preussisch um zwei Minuten nach acht, als ein einsamer Ed Harcourt vor den vielleicht 100 Leuten, die breits in der Halle waren, loslegte. Aber wer ...

Listener - Falling In Love With Glaciers

Es sind diese Momente, die ich auch nach all den Jahren "Internet" noch so liebe:

In dem ganzen News-, Tweets-, Statusupdates-Rauschen, was an einem vorbeirast, während man den morgentlichen Kaffee geniesst, klickt man ohne grosse Erwartungshaltung einen Link, der von einem Bekannten mit nachweislich ziemlich guten Musikgeschmack geteilt wurde - und ist Sekunden später geflasht, weil eine bis dahin völlig unbekannte Band sich direkt bis an die Gänsehautwurzeln der Unterarme vorspielt, und man schnellstmöglich in den Youtube-Loop abtaucht, um sich die ganzen Songs und Videos anzusehen.

So geschehen gerade eben mit @maingold und mir und Listener....

Der Abend, an dem ich beinahe mit Jared Leto auf einer Bühne gestanden hätte

Gestern abend spielte meine Gitarrenschrammelband im Foyer des Hotels, in dem unter anderem 30 Seconds To Mars übernachteten. Genau. DIE 30 Seconds To Mars mit den Leto Brüdern.

Wie das so war, und was dann passierte, steht drüben bei popsicle.de.

Update
Wie ich gerade erfahren habe, war wohl die Band im Hotel eingeschrieben, nicht aber Mr Leto himself. Das Bühnestehen hätte also so oder so nicht geklappt. :-)

Vorfreude 2

... und nochmal "fast wie Weihnachten": Am 21.11.2009 spiele ich mit meiner Gitarrensportgruppe pøpsicle in Kronberg, im Keller der Receptur - darauf freue ich mich, denn nicht nur ist der kleine Keller mit der Ein- und Ausgangstür direkt neben der Bühne eine lustige Location, sondern wir haben ausserdem noch die Gitarrensportgruppe Speedcake für den Auftritt gewinnen können.

Und noch ein Ausgehtip, diesmal in eigener Sache

Am Freitag Abend spiele ich mit pøpsicle in der Musikhalle Portstraße in Oberursel.

Kosten tut es sechs Euro tun, dafür gibt es aber auch noch neben unserer Wenigkeit die britisch angehauchten Point Counter Point.

Los gehts pünktlich um 20 Uhr, wir sind als Erste dran, wer uns sehen/hören will, sollte also um acht in der Halle sein... :)

Ich würde mich sehr über ein paar Besucher freuen :-)

Ausgehtip für den ersten August

Im Land der Gerippten und des Stöffchens, unweit des Mainfestes, steigt heute nachmittag das kleinste Straßenfest Frankfurts.

Auf den gefühlten 20 Metern zwischen der Elisabethenstraße und der Wallstraße feiert das Fritsche; los geht es um 17:30 mit Bine*, anschliessend werde ich mir die Gitarre umhängen und mit pøpsicle losrocken und den Abschluss machen die Jungs von Dolf. Die musikalische Härtegradschraube wird draussen schön nach und nach angezogen und ab 22h geht es drinnen im Fritsche weiter - der ...