Die Bilder bei Google Earth sind aktualisiert worden - und offenbar haben sie eine deutlich höhere Auflösung als bisher:

[bild entfernt*]

[bild entfernt*]

[bild entfernt*]

[bild entfernt*]

Ziemlich scary... wenn man schon die Osterglocken hinter dem Haus erkennen kann und das hier die "freigegebenen" Bilder sind - was leisten dann wohl erst die Kameras in den Spionage-Satelliten?

Ich glaube, es ist langsam an der Zeit, sich einen breitkrempigen Hut zuzulegen.

Notiz an mich selbst: Task - lustige Botschaften aufs Dach schreiben und aufs nächste Bilder-Update warten.

Nachtrag: Anscheinend ist Frankfurt in die Gunst besonders hochaufgelöster Bilder gekommen... bei Stichproben in anderen europäischen Städten ...