So, aus aktuellem Anlass gibt es noch einen Beitrag zu WordPress, der Zeichensatzcodierung der Datenbanktabellen und dem Spaß, den man damit bekommen kann.

Je weiter der WordPress Versionssprung von 2.1.3 zu 2.1.4/5 zurück liegt, umso größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass die WordPress-Anwender in die Umlautfalle stolpern. Denn:

Bis zur Version 2.1.3 legte WordPress bei einer Neuinstallation die Datenbanktabellen mit der Zeichensatzcodierung ISO-Latin an.
Jede neuere Version legt aber die Datenbanktabellen bei einer Neuinstallation mit der Zeichensatzcodierung UTF-8 an.
Importiert man einen Dump der alten Datenbanktabellen in eine frisch angelegte Installation (zb nach einem Providerumzug), dann werden danach im Blog alle Sonderzeichen ...