Archiv für das Tag "Javascript"

What Comes Next Is the Future

Dedicated to all the people who work to make the web a little better every day
[…] a documentary film about the web […] It is the story of Tim Berners-Lee’s creation – how it came to be, where it’s been, and where it’s going – as told by the people who build it.
vimeo.com

Wer verstehen will, warum ich seit Mitte der neunziger Jahre "was mit Web" mache, worin die Faszination dieses Mediums für mich besteht - 'ne Stunde Zeit nehmen und diesen Film auf Vimeo anschauen.

… realizing ...

the C in CSS, it is not 'component'.

(my recent web dev timeline in a nutshell; everyone seems to have a strong opinion around that fact)

Jeremy Keith - Choice

We’ve made the mistake in the past of framing problems as “either/or”, when in fact, the correct solution was “both!”:

you can either have a desktop site or a mobile site,
you can either have rich interactivity or accessibility,
you can either have a single page app or progressive enhancement.

We don’t have to choose. It might take more work, but we can have our web cake and eat it.
adactio.com

Revisiting the Service Worker / Offline cache

Motivated by the sudden appearance of the "Add to home screen" prompt, I spent the last couple of hours to tune my Service Worker / caching behaviour:

- I can now exclude parts of my site from the service worker. This was an important feature for me, since the WordPress backend didn't sit too well with stubborn cached items.

- I established a number of caches for different items:
-- a "static" cache that has the base css and the page that gets displayed when the network is offline.
-- a "content" cache, that stores up to 25 URLs a visitor has, well, visited, while being online.
-- an "image" cache, that stores up to 45 image files, and finally
-- an "asset" cache for up to 35 files (everything that is not HTML and not an image).

The limits are rather random, but I think each cache has an build-in maximum of 50 entries (?), so to see if it works, I choosed numbers smaller than that.

Regulex: JavaScript Regular Expression Visualizer

Ich finde Regular Expressions toll. Ich habe wahrscheinlich nur 0.002% wirklich verstanden, aber das bisschen reicht schon, um mir den eher Development-lastigen Teil meiner Arbeit manchmal zu erleichtern. Ich brauche zwar meistens länger, den passenden Ausdruck zusammenzubauen, und manchmal auch länger, als es gedauert hätte, den anstehenden Task einfach x-mal per Hand zu ändern, aber, hey, RegEx!

Gerade flog ein nettes Visualisierungstool durch meine Twitter-Timeline: Regulex

Vielleicht erhöht sich ja mein Verständnis-Level nun auf 0.003%… :-)

Blognerdvormittag: Spaß mit jQuery und Monatsarchiv

Mit den WordPressboardmitteln, etwas php-gefuddel und einem JQuery-Plugin lassen sich ziemlich nette Statistikgrafiken erzeugen.

Die Seite mit den Monatsarchiven war mir schon länger ein Dorn im Auge, irgendwie war die Liste mit Monatsnamen und der Anzahl der Artikel zwar funktional, aber doch ziemlich, hm, langweilig.

Ich wollte schon länger mal was mit dem jQuery Plugin "Visualize" ausprobieren, da ich das bei einem Job gebrauchen könnte ... was bietet sich besser an, als das eigene Blog, in dem man hemmungslos rumfrickeln und kaputtmachen kann, ohne ...

Ausputzen im Codegebälk

Kurz bevor meine Bloghütte morgen Dreijähriges feiert, habe ich mal ein wenig im Headercode der Seite aufgeräumt und abgestaubt.

Vor knapp eineinhalb Jahren hatte ich die Javascript-Bibliothek jQuery für mich und das Blog entdeckt und auch gleich für die Anzeige der Links links eingebaut. Dazu musste ich die jQuery-Library auf den Server packen und es entsprechend verlinken. Dieser Link lebte seither in der header.php.

Seit einiger Zeit hat WordPress die jQuery-Library sowieso schon mit an Bord -- da ist es ja naheliegend, diese zu benutzen und den eigenen Kram über Bord zu werfen. Das "wordpresseigene" jQuery liegt ...

Bastelbude

Und wieder mal eine kurze Meldung vom Maschinendeck der MS Webrocker.

Ich habe vor einiger Zeit die Javascript-Bibliothek "jquery" entdeckt, mit der man relativ einfach alle möglichen und unmöglichen Effekte, Spielereien, aber auch durchaus nützliche Funktionalitäten einbauen kann.

Auf der Startseite von Webrocker wurde die Linkliste immer länger und unübersichtlicher, da bot es sich an, doch mal direkt am offenen Blogherzen auszuprobieren, was sich da mit jquery so machen lässt. :-) Das Ergebnis ist auf der Startseite, da wo der Daumen rechts ist, zu sehen.

Leider hat sich jquery nicht mit dem bisher eingesetzen "Lighbox"-Javascript verstanden, mit dem ich die ...

The design, the code, 1919 texts, the illustrations, and some photos are made by me.

Motorisiert durch WordPress