Zum Inhalt springen

Archiv für "Netzwelt" (Seite 3)

Ohne Worte revisited

My blog is worth $5,080.86.How much is your blog worth?

Muss ich das jetzt verstehen? Da habe ich ja gut zugelegt in noch nicht mal einem Jahr... :-) Wo kann ich die Kohle abholen? Muss gerade ein paar WucherRechnungen bezahlen, da käm' mir das gerade recht...

 

zwonull as zwonull can be

Einmal Staunen bitte, hier entlang:

Amaztype™

Wie so oft beim "Web 2.0"-gehype frage ich mich auch hier, was soll das? - aber verdammt cool ist schon, was die Spinner bei yugop.com da gebaut haben. :-)

Brave new Internet

Die nächste "Säuberungswelle" schwappt durchs Netz. Diesmal geht es Websites an den Kragen, die sogenannte "Tabs", Tabulaturen von Songs, anbieten. Das sind Notationen, zumeist für Gitarristen und Bassisten, die es ermöglichen, die Songs nachzuspielen, selbst wenn man keine Noten lesen kann. Dabei werden anstelle der Noten die Positionen der Greifhand auf den Seiten des Instruments abgebildet. Ohne diese Tabulaturseiten wäre das Leben eines manchen Saiteninstrumentspielers, zumal in einer Coverband, ziemlich schwer.

Der große Vorteil von solchen "Tab"-Seiten ist, dass die Tabs meistens von Gitarristen erstellt werden, die sich die Songs raushören und notieren. Da Geschmäcker ja unterschiedlich sind, kommen ...

Upgrade auf WordPress 2.0.4

So, gerade eben habe ich die neueste WordPress Version unter das Blog gedengelt, also wenn Ihr das hier lesen könnt, hat alles geklappt.

Leider fixt diese Version wohl über 50 Bugs, aber der Bug im Pingbackzeug bei Links, die mit "index.php/und-dann-gehts-weiter/..." gebaut sind, so wie hier im Blog, und den ich zusammen mit einem Fix im WP-Bugtracking geposted hatte (ich toller Typ ich :-) ), hat es nicht in diese Version geschafft. Der Fehler ist also immer noch drin und muss manuell in der functions.php geflickt werden, wie es im wordpress.de-Forum von mir™ dokumentiert wurde.
Find' ich jetzt ...

Der Lauscher an der Wand hört nur seine eigene Schand'

Ei subbah,
die Kollegen mit den Schlapphüten lauschen wohl auch bei mir?

traceroute to nsa.gov (12.110.110.204), 30 hops max, 40 byte packets
...
dt-gw.n54ny.ip.att.net (192.205.32.57) 132.019 ms 133.244 ms 132.404 ms
tbr1-p010401.n54ny.ip.att.net (12.123.3.57) 136.114 ms 134.791 ms 133.573 ms
gbr6-p30.n54ny.ip.att.net (12.122.11.14) 134.075 ms 133.884 ms 133.826 ms
...

Blödsinn? Findet auch Maingold-Marius.

Und die Verunsicherung nimmt zu...

Nachdem René von nerdcore.de eine Abmahnung dafür bekommen hat, dass er auf mp3-Files verlinkt hat, die sich nicht auf seiner Seite befanden, frage ich mich, wie es denn mit (Musik)Videos von youtube.com aussieht?
Ich habe ja einige meiner Lieblingsvideos und -Songs hier im Blog per youtube vorgestellt - und auch mal auf eine Seite gelinkt, die ihrerseits "die besten Musikvideos 2005" gesammelt hat.
Was mache ich nun? Lösche ich die entsprechenden Links, so wie es schon einige andere in ihren Blogs getan haben?
Verweise ich nur noch auf die Videos bei youtube.com, ohne sie hier direkt einzubinden? ...

Einmal Kotzen inklusive

So. Die Abmahnwelle schwappt weiter an der Küste von Blogistan entlang und nur wenige sind bereit, sie zu surfen. Jetzt hat es auch nerdcore.de erwischt. Weil er in seinem Blog ab- und an auf gute und interessante mp3-Files *verlinkt*. Einen mp3-Link-Dump als Eintrag in seinem Blog macht. Er macht sich die Mühe, im Netz nach großartigen Musikstücken zu suchen. Stellt eine Liste von Links zur Verfügung - wohlgemerkt, hat keine mp3-Files auf seiner Seite abgelegt - und wird abgemahnt. Das Ganze eher sporadisch, halt so wie's kommt. Es ist nicht der Hauptzweck der Seite und hat eben auch ...

Code is Espionage?

Menno. Da bemüht man sich seit Jahren gegen die Tag-Suppe zu kämpfen, sematisch sinnig strukturierte Dokumente zu schaffen, die Präsentation vom Inhalt zu trennen. Diskutiert sich den Mund fusselig mit Kunden und Programmierern, die es einen Dreck interessiert, ob die Website mit Frames, Tabellen oder eben W3C-Standard-konform gebaut ist. Ärgert sich tagtäglich über den InternetExploder, der für CSS-Layouts die ein oder andere Überraschung bereit hält. Und jetzt das:

(...) Seit Jahren arbeiten Web-Entwickler darauf hin, dass Web-Inhalte semantisch besser strukturiert sind. Ein Bestandteil dieser Bemühungen ist das Resource Description Framework (RDF),

...

Olé Olé Olé

So, jetzt habe ich auch ich schonmal im Largest Online Stadium Platz genommen:

Herrlich sinnlos, das, wenn auch nicht neu, die Idee:

Zur letzten Europameisterschaft gab es ja schon die Rhein-Main-Schlacht - ein liebevoll gestaltetes Online-Stadion mit der Möglichkeit, gegen jeden der registrierten Benutzer kleine Online-Fussball-Duelle zu spielen, inklusive eigener Liga, Spielergebnis-Tip-Wettbewerb und eigenem Forum.

Im Gegensatz zum "Largest Online Stadium" konnte man sogar im Station der RheinMainSchlacht mit seinem Avatar herumlaufen (auch auf dem Spielfeld) und auf beliebigen ...