Zum Inhalt springen

Archiv für "ownYourData"

Mean lean Blogmachine

Aufmerksamen Besuchern meiner kleinen Bloghütte ist vielleicht aufgefallen, dass sich die Beitragsfrequenz in den letzten Wochen und Tagen erfreulicherweise wieder erhöht. Das ist vor allem zwei Veränderungen im Blog geschuldet sowie einer generellen Rückbesinnung darauf, dass hier *meine* Netzheimat ist.

Ich habe in den letzten Jahren immens viel Output auf Twitter hinterlassen, weil es a) so einfach ist und b) dort eine unmittelbare Reaktion in Form von Antworten, Favs und/oder Re-Tweets erfolgt - aber vor allem, weil es so verdammt einfach ist und schnell geht. Und es macht durchaus Spaß, mal eben eine schnelle Eingebung, eine auf dem Online-Wegesrand ...

Meine eigene kleine Datenwolke

Ich teste derzeit, ob ownCloud auf einem Webspace, über den ich einigermassen Kontrolle habe, ein Ersatz für DropBox sein kann.

Als Webspace habe ich mich erst einmal für Uberspace entschieden, weil ich

deren Philosophie sympatisch finde,
die Server quasi ums Eck in Frankfurt stehen (ja Leute, think Global, host Local chrchrch) und zuguterletzt
die Möglichkeiten der Konfiguration per Konsole/SSH so umfangreich sind, dass die Wahrscheinlichkeit, wegen irgendeiner Config-Sackgasse nicht weiter zu kommen, relativ gering ist - was dafür, dass es "nur" ein Shared-Hosting ist, schon ziemlich fett ist.

Das Einrichten der ownCloud ist im Wiki von Uberspace gut dokumentiert, und wenn

...