Das wohl spannendste derneueheissescheiss Feature für moderne Weblayouts ist gestern einen Schritt näher an die normalen Webnutzer rangerückt: Firefox unterstützt in der nun aktuellen Version 52.0 CSS-Grids! Und Chrome wird das auch noch im März hinter dem "Experimental" Flag hervorholen.

Darauf warte ich schon seit über einem Jahr, denn CSS-Grids machen so viele Problemchen, mit denen die werte (Frontend) Webentwicklung in Zeiten der Cholera Verunsicherung mobilen, also in Zeiten, in denen niemand mehr verlässlich sagen kann, welches Gerät mit welchen Eigenschaften denn nun gerade auf der ...