Ein Jogger kommt an einem Auto vorbei, das im Wald steht, dessen Motor läuft, an dessen Auspuff ein Schlauch befestigt ist und an dessen Steuer ein regungsloser Mann sitzt. Verständlicherweise alarmiert er die Polizei, weil er einen Selbstmordversuch unterstellt. Die Polizei setzt gleich einen Rettungshubschrauber und einen Rettungswagen in Bewegung, findet aber im angegebenen Gebiet zunächst weder Auto noch Selbstmord. Plötzlich kommt ihnen der gesuchte Wagen entgegen. Der Fahrer scheint putzmunter.

(...) Der 53-jährige Frankfurter, der einen körperlich fitten Eindruck machte, erklärte den verblüfften Beamten, er würde des Öfteren in den Wald fahren, um dort im Auto zu schlafen. Um

...