Zum Inhalt springen

Archiv für "sicherheitstheater"

Unsere Sicherheit ist eine Inszenierung

Mir ist immer noch nicht klar, warum etwa die Vorratsdatenspeicherung der Telefonate meiner Ehefrau mit mir gegen den Terror helfen soll, wenn Anschläge fast immer von einschlägig behördlich bekannten Islamisten begangen werden. Mir ist immer noch nicht klar, warum meine Grundrechte angegriffen und abgebaut werden, wenn eine Person wie Anis Amri frei herumlaufen, Waffen besorgen und behördenbekannt von Anschlägen schwärmen kann.
spiegel.de

Sascha Lobo hat sich erneut damit beschäftigt, welche Daten zu den islamistisch motivierten Anschlägen einsehbar sind und wie das mit den Forderungen nach immer mehr Überwachung aller Lebensbereiche zusammen geht.

War ja klar.

Die Online-Ausgabe der Zeit schreibt, dass "EU-Digitalkommissar Günther Oettinger […] sich für eine intensivere Überwachung des Internets durch die Geheimdienste ausgesprochen [hat]":

Der sogenannte "Islamische Staat" und andere islamistische Gruppen nutzten das Internet intensiv und würden ihre Informationen verschlüsseln. "Die Frage stellt sich, ob wir unseren Geheimdiensten mehr Möglichkeiten geben sollen, diesen Austausch zu verfolgen", sagte Oettinger den Zeitungen der Funke Mediengruppe. […]zeit.de

Für mich stellt sich doch eher die Frage, wieso geheimdienstlich bekannte Islamisten, die mittels unverschlüsselter SMS kommunizieren, mitten in Paris mit Sprengstoffgürteln und Waffen rumfahren können, ...