Neue Zahlen die der MI zu denken geben sollten
Trotz oder oder gerade wegen der "Pay what you want" Strategie zu Radioheads "In Rainbows" Album wurde es massivst in Filesharingbörsen getauscht. Alleine am ersten Tag dreimal so häufig wie das Panic At The Disco Album in einer Woche getauscht wurde.
Zwei britische Anlaysten schauten sich die Zahlen an ("In Rainbows, On Torrents") und beobachteten, wie sich der Erfolg des Albums entwickelte und kommen zu dem Schluss, dass die Sichtweise der Musikindustrie, dass getauschte Dateien verlorene Verkäufe bedeuten, so nicht haltbar ist.

(...)
When it comes to judging whether an album is a

...