Zum Inhalt springen

Archiv für "Telekom"

Noch immer keine Antwort

Da ich noch immer keine Antwort auf meine Nachricht an das Kundencenter habe, verweise ich mal auf den sehr lesenswerten Thread im T-Online-Kundenforum.

Wenig überraschend sieht das "T-Home Team" dort keinen Grund für ein Sonderkündigungsrecht im Falle der DNS-Sperren, geht aber davon aus, dass viele Kündigungen eingehen werden, nicht ohne darauf zu verweisen, dass diese Kunden spätestens ab Herbst sowieso keine Alternative zum gefilterten Zugang haben werden, da es dann Gesetz sei.

Leider driftet der Thread gegen Ende in eine Diskussion ab, ob das Löschen von Beiträgen im Forum und die Anwendung von Bad-Wordlisten für andere Accounts als den ...

Telekom: Netzsperre verzögert sich

Und wieder einmal auf heise.de gefunden:

(...) Telekom-Sprecher Ralf Sauerzapf sagte: "Wir müssen eine Software entwickeln, die es bis dato noch gar nicht gibt, und diese auf einigen hundert Servern testen und installieren." Die Entwicklung und Umsetzung dieses vollautomatischen Verfahrens koste mehr Zeit als gedacht. "Die Sperre kann daher voraussichtlich erst in einem halben Jahr aktiviert werden" (...)

Damit dürfte klar sein, dass es bei den geplanten Sperren nicht nur um eine "einfache" DNS-Umleitung zum Stoppschildserver geht. Nett zusehen, wie die Telekom davon aus geht, dass der Gesetzentwurf auch zum Gesetz wird. Im freiwillig unterzeichneten Vertrag ging es doch "nur" ...

Nachricht an die Telekom

Folgendes Schreiben ging gerade an die Telekom raus:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin sehr erstaunt und schockiert darüber, dass Sie sich freiwillig dazu verpflichtet haben (1), einer Internetfilterung und nunmehr möglichen -Zensur zuzustimmen, die sogar unsere Justizministerin für einen "Eingriff in die Grundrechte" hält (2).
Ich hätte Ihnen als einen der führenden Teilnehmer im Markt wesentlich mehr Sachverstand zugetraut, als sich für eine nachweislich wirkungslose und aktionistische "Stoppschild-Kampagne" einspannen zu lassen, basierend auf einer Sperrliste, die einzig und alleine das Bundeskriminalamt einsehen darf, und die ohne Einspruchsmöglichkeit, ohne öffentliche, richterliche oder parlamentarische Kontrolle innerhalb weniger Stunden aktiviert werden muss.
Wie die

...

T-Online "Navigationshilfe"

Na sowas, die Tante Telekom hat ihren Kunden ein Osterei ins Internest gelegt: Seit dem 8.4.2009 liefern im URL-Feld des Browser eingetragene nicht existente Adressen nicht etwa die übliche "Server konnte nicht gefunden werden" Seite, sondern eine Seite der Telekom, auf der vermeindlich passende Seiten und Werbung angeboten werden.

Das Ganze wird als Service gepriesen und ist einfach still und leise aktiviert worden - wenn man das nicht möchte, darf man sich im Kundencenter die richtige Stelle suchen, um es zu deaktivieren und muss danach die Internetverbindung zurücksetzen, damit die Änderung greift.

In Anbetracht der Tatsache, dass sich die Telekom ...

Telekomiker

Mensch, da ist man einmal bereit, auf einen Telefonmarketinganruf einzugehen. Normalerweise lege ich direkt auf, oder erwidere, je nach Pegelstand der eigenen Laune, ein mehr oder minder freundliches "Kein Interesse".

Nicht so dieses eine Mal, als ich eine überaus symphatisch klingende Frau vom Servicecenter der Telekom dran hatte, die mich für das neue Call&Surf Comfort Paket gewinnen wollte. Das klang auch alles ganz überzeugend, und da ich bislang auch noch keine wirklich schlechten Erfahrungen mit dem Pink Player gemacht hatte, war ich prinzipiell bereit, auf das Angebot einzugehen, zumal mich das Komplettpaket unterm Strich etwas günstiger kommen würde, als das, ...