Zum Inhalt springen

Archiv für "Twitter"

Putting the 'I' in Indieweb

It's about time for a write-up of the latest tweaks and developments on my site to get this note/status posting and syndicating over to twitter working, which is still a little bit messy, a mixture of plugins and self-made hacks.

There's still plenty to do, but slowly it is coming together:

- I am using normal WordPress posts, but with the custom post format of 'status' for the 'tweets'. Maybe I'll switch this to a custom post type, which will make excluding these posts from the 'normal' loop and rss feeds ...

Twitter cards und Facebook Opengraph Unterstützung ohne Plugin

Ich habe schon länger Metaangaben für die Crawler von Twitter und Facebook hier im Blog, wenn ein einzelner Artikel aufgerufen wird. Damit kann ich *etwas* steuern, was diese Plattformen sich aus dem Inhalt des Artikels rausziehen und als Teaser verwenden, wenn eine Artikel-URL dort geteilt wird. Also welches Bild als Thumbnail genommen wird, welcher Titel und welche Beschreibung zum Beispiel.

Das Ganze ist relativ simpel, Facebook nutzt sein "OpenGraph" Protokoll und Twitter kann einen Teil der "OpenGraph" Angaben nutzen oder man nimmt gleich die Twitter Cards Schreibweise. Die Angaben sollten im head Bereich des Quelltextes stehen.

In der header.php ...

No Route To Horst

Chrchrchr Twitter, ich liebe es.
Heute morgen gab es wohl Probleme, aus dem Netz meines Providers bestimmte IP-ranges zu erreichen. Die Fehlermeldung, die ich beim vergeblichen Verbindungsaufbau zu meinem Experimentier-Server per SSH bekam, lautete "No route to host".

Manchmal dreht die Assoziationsabteilung in meinem Kopf hohl, gerne auch morgens, vor oder kurz nach dem ersten Kaffee. Normalerweise bekommt das niemand mit, aber heute habe ich mich einfach mal ungefiltert, ausgelöst von diesem "no route to host" ohne Netz und doppelten Boden, von Tweet zu Tweet gehangelt, angefangen damit, dass das "No Route To Horst" ein prima Filmtitel abgeben würde.

Es folgt: Ein Drama in vielen Akten, die alle maximal 140 Zeichen umfassen, eine Geschichte, die sich erst beim Schreiben entwickelte :-))

Heckenwachstum


Das ist also dieses "Social Media", von dem die Berater, die unangemeldet vor der Tür stehen und Optimierung verkaufen wollen, immer reden :-)

Als ich vorgestern Abend meine ehrlich empfundene Befriedigung über die meditative Wirkung der Heckenschnippelei auf Twitter statusmeldete, hatte ich nichts weiter im Kopf, als genau das zu verkünden. Hey, manchmal tut es gut, einfach mal was vermeindlich Einfaches zu machen, gerade, wenn man den ganzen Tag in komplexen Abläufen und Systemen denkt. ...

Der (Web)Designer und die Hecke

Einer der anstrengenderen und ehrlich gesagt nach all den Jahren auch etwas ermüdenden Aspekte meiner Arbeit ist die fast tägliche Auseinandersetzung mit Vorstellungen und Wünschen von Menschen, die oft sehr, hm, speziell sind, teils, weil sie sich, ohne Ahnung von der Materie zu haben, im Vorfeld schon auf eine "Lösung" geeinigt haben, oder erstmal wissen wollen, was etwas kostet, bevor man überhaupt weiss, was gemacht werden soll, oder sie sich beratungsresistent zeigen und teilweise scheinbar auch zur Realitätsverweigerung neigen.

Mein Medium "Web" ist extrem komplex, verändert sich ständig und erfordert die konstante Bereitschaft, sich weiterzubilden, am Ball zu bleiben und über nun fast 20 Jahre hat sich da ein riesiger Erfahrungsschatz aufgebaut, der in meinem Kopf den lieben langen Tag rumkreiselt und mich auf Trab hält.

Nach einem in dieser Hinsicht eher recht interessanten Arbeitstag twitterte ich gestern Abend also:

Dass ich mit oben genannten Problemchen nicht alleine bin, ist mir spätestens nach den Antworten auf den Tweet klar, die in der Folge eintrudelten :-)

Leseempfehlung

Marius macht sich drüben bei maingold sehr gute Gedanken darüber, warum Bloggersdorf immer mehr die Lichter ausmacht, bzw vom der ehemals gut besuchten Innenstadt in die vermeindlich tollen Vororte abwandert…

Ich finde mich in vielen Punkten wieder, gerade, was die Motivation betrifft, hier im Blog mit dem Adminbereich zu kämpfen, um einen Post rauszuhauen, den dann eh niemand liest.

Am Krankenbett der Blogosphäre

Gute Uhrzeiten für Sex'n'drugs'n'Rock'n'Roll

Sind jetzt eindeutig belegt:

Offenbar ist nachts um vier, morgens um zehn und abends um kurz nach 18 Uhr die beste Zeit für feuchte Musikerträume. So spuckt das zumindestens Twitterthemen der letzten 24 Stunden zu Sex, Drugs und RocknRoll aus. :-)

None Of You Has Any Friends!

Wunderbar! So ist das also mit diesem Twitterdings, Microblogging und überhaupt.

youtube direct-twits

YOU SUMMONED THE FAIL-WHALE!!
bruhahaha :-)

Eagles Of Deathmetal zwitschern

Ganz frisch: der Twitter-Feed der Sexiest Men Alive -HEARTON