Zum Inhalt springen

Archiv für "Überwachung"

Sascha Lobo - Rede zu Lage der Nation @ re:publica 2014

Unbedingte anhören/zuhören MACHENDLICHWAS Empfehlung: Der Vortrag (die Rede? der Anschiss? das Kopfgewasche?) von Sascha Lobo an die "Netzgemeinde". Es tut weh. Es tut weh, dazu zu nicken, wenn er den Finger auf diverse Wunden im Zusammenhang mit dem Umgang mit dem Bekanntwerden der NSA-Überwachung und der immer offensichtlicher werdenden Bereitwilligkeit der agierenden Politiker, da doch munter mit am Datenrad zu drehen, legt -- ein Empörungstweet ist schnell geschickt, aber davon lässt sich keine nachhaltige Netz-Lobby, die auf Augenhöhe mit anderen Interessenvertretern agieren kann, sicherstellen.

youtube directlobo

Bäm.

An ...

Wenn Du nicht zu google kommst ...

... dann kommt google eben zu Dir.

Gerade auf heise.de und orf.at gesehen:

(...) Google will die Straßenzüge deutscher Städte flächendeckend fotografieren und die Aufnahmen unter dem Namen "Street View" als zusätzlichen Service des Kartendienstes Google Maps ins Internet stellen.

Gesichter und (Kfz-)Kennzeichen sollten unkenntlich gemacht werden, so heisst es weiter. Da frage ich mich, wer macht das wann unkenntlich und wenn google so arbeitet wie ich, dann gibt es immernoch irgendwo die Original-Bilddaten. Auf einem Server in den USA. Klar, Websurferkrethi und -Plethi sehen die unkenntlich gemachten Bilddaten. Die Homelandsecurity bestimmt auch, klar, haha.

Apropos haha: youtubedirectgooglebesuch