Zum Inhalt springen

Archiv für "Überwachungsstaat" (Seite 3)

Kannsemalsehn

(...) Diwell hatte im Sommer 2005 als Innen-Staatssekretär die Dienstvorschrift unterzeichnet. Er habe geglaubt, dass es nur um die Beobachtung von abgeschotteten Internet-Foren gehe, betonte der hochrangige Beamte. Dass der Verfassungsschutz auf dieser Grundlage auch den Inhalt privater Computer ausspähen könnte, sei ihm nicht bewusst gewesen, sagte Diwell der Zeitung [taz] (...)

- heise.de: Staatssekretär: Schily wollte keine Online-Durchsuchungen

1984 2.0

Pflicht zur verdachtsunabhängigen Speicherung sämtlicher Verkehrsdaten der Kommunikation aller Bürger per Festnetz, Mobiltelefon, Internet, E-Mail oder SMS

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Der Ärger mit dem Terror

Wenn das hier stimmt, dann bekommt der Untertitel meines Blogs ja eine ganz neue Bedeutung...

Frankfurt ist nach Einschätzung der Sicherheitsexperten die am meisten durch islamistischen Terror gefährdete Stadt Deutschlands. Das dicht besiedelte Rhein-Main-Gebiet mit dem internationalen Großflughafen und dem Bankenzentrum steht nach Feststellung der Geheimdienste "schon seit langem im Visier der islamistischen Gotteskrieger".

Gibt es eigentlich irgendwo mal eine Aufstellung, wieviele terroristisch motivierte Anschläge und Attentate es vor dem 11. September "im Westen" gab, und wieviele danach, über einen vergleichbaren Zeitraum hinweg betrachtet?

Und wie kann es sein, das nach fünf Jahren "War against Terrorism" sich die angebliche Gefahrenlage immer ...

Realitycheck

Warum wundert mich das kein bisschen?
Nachtrag: Das dagegen wundert mich schon.

Maingold fragt...

Danke Marius.

Der Lauscher an der Wand hört nur seine eigene Schand'

Ei subbah,
die Kollegen mit den Schlapphüten lauschen wohl auch bei mir?

traceroute to nsa.gov (12.110.110.204), 30 hops max, 40 byte packets
...
dt-gw.n54ny.ip.att.net (192.205.32.57) 132.019 ms 133.244 ms 132.404 ms
tbr1-p010401.n54ny.ip.att.net (12.123.3.57) 136.114 ms 134.791 ms 133.573 ms
gbr6-p30.n54ny.ip.att.net (12.122.11.14) 134.075 ms 133.884 ms 133.826 ms
...

Blödsinn? Findet auch Maingold-Marius.

Code is Espionage?

Menno. Da bemüht man sich seit Jahren gegen die Tag-Suppe zu kämpfen, sematisch sinnig strukturierte Dokumente zu schaffen, die Präsentation vom Inhalt zu trennen. Diskutiert sich den Mund fusselig mit Kunden und Programmierern, die es einen Dreck interessiert, ob die Website mit Frames, Tabellen oder eben W3C-Standard-konform gebaut ist. Ärgert sich tagtäglich über den InternetExploder, der für CSS-Layouts die ein oder andere Überraschung bereit hält. Und jetzt das:

(...) Seit Jahren arbeiten Web-Entwickler darauf hin, dass Web-Inhalte semantisch besser strukturiert sind. Ein Bestandteil dieser Bemühungen ist das Resource Description Framework (RDF),

...

Sonntagslektüre

Mir geht es so dermaßen auf den Zeiger, wie seit dem Elften September alles, aber auch wirklich alles, mit dem "Kampf gegen den Terrorismus" und/oder dem "Sicherheitsbedürfnis der Bürger" begründet wird. Ich habe letzte Woche mal mitgezählt, auf dem Weg zum Büro passiere ich 11 32 Überwachungskameras. Und das sind nur die offensichtlichen, die an den größeren Kreuzungen und an den U-Bahn-Haltestellen installiert sind. Mein Personalausweis ist noch bis 2013 gültig, da bleibt mir wenigstens bis dahin ein maschinenlesbares Portrait plus RFID Chip erspart.
Niels Boeing gibt auf Spiegel-Online einen lesenswerten Status-Quo der Überwachungswirtschaft:

(...) Wozu Spitzel mühsam Informationen

...