Zum Inhalt springen

Archiv für "vds"

33c3 - David Kriesel: SpiegelMining – Reverse Engineering von Spiegel-Online

Eine Stunde Zeit nehmen und diesen Vortrag ansehen. Insbesondere und vor allem wegen der Erkenntnisse, was aus scheinbar harmlosen Daten alles abgelesen werden kann - aber auch weil der Vortrag seht unterhaltsam, nun, vorgetragen wurde :-)

youtube direkt staunen

Illustration: David Kriesel

Das V in VDS steht für "Vorsatz"

… Konnte man sich 2007 noch mit Unwissenheit, einer anderen Bewertung der Situation oder der Hoffnung auf Datensicherheit herausreden, ist das Votum für die Vorratsdatenspeicherung heute eine Tat mit Vorsatz. Kein Befürworter kann sich herausreden. Es liegt alles auf dem Tisch: die Wirkungslosigkeit, die Risiken, die Grundrechtseingriffe, die Missbrauchsanfälligkeit und die vielen Kritikpunkte unserer obersten Gerichte.
zeit.de

- Malte Spitz in der Zeit zum heute bevorstehenden Beschluss zur Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung. Leseempfehlung.

In einem interessanten zeitlichen Zusammenhang erfährt man gerade durch pfeifengeblasene Dokumente und Aussagen eines Ex-Dronenpiloten, dass a) Metadaten ausreichen, um getötetet zu werden, und b) 90% ...

Höchstspeicherfrist Seele auf

Die Vorratsdatenspeicherung soll kommen. Aber weil Vorratsdatenspeicherung ja irgendwie so nicht echt gut ankommt und man in der Vergangenheit sich evtl auch zu Aussagen verstieg, dass man ja also gegen die Vorratsdatenspeicherung sei, nun, dann nennt man es eben Leitlinien zur 'Höchstspeicherfrist für Verkehrsdaten'.

Ich könnte nun hier seitenweise ins Blog brechen, wie sehr mich das jahrelange nachhaltige Beharren der Politik auf ein Tool, dessen Grundrechtsverletzung unstrittig, aber dessen Nutzen völlig unbewiesen ist, aufregt. Stattdessen merke ich einfach nur: Resignation und Verdrossenheit, auch und gerade 'der Politik' gegenüber. Es geht mir dabei nicht um die Tatsache, dass ...