Zum Inhalt springen

Archiv für "Verfolgungswahn" (Seite 2)

Maingold fragt...

Danke Marius.

Passt heute irgendwie.

Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.

- Benjamin Franklin

Der Lauscher an der Wand hört nur seine eigene Schand'

Ei subbah,
die Kollegen mit den Schlapphüten lauschen wohl auch bei mir?

traceroute to nsa.gov (12.110.110.204), 30 hops max, 40 byte packets
...
dt-gw.n54ny.ip.att.net (192.205.32.57) 132.019 ms 133.244 ms 132.404 ms
tbr1-p010401.n54ny.ip.att.net (12.123.3.57) 136.114 ms 134.791 ms 133.573 ms
gbr6-p30.n54ny.ip.att.net (12.122.11.14) 134.075 ms 133.884 ms 133.826 ms
...

Blödsinn? Findet auch Maingold-Marius.

Und die Verunsicherung nimmt zu...

Nachdem René von nerdcore.de eine Abmahnung dafür bekommen hat, dass er auf mp3-Files verlinkt hat, die sich nicht auf seiner Seite befanden, frage ich mich, wie es denn mit (Musik)Videos von youtube.com aussieht?
Ich habe ja einige meiner Lieblingsvideos und -Songs hier im Blog per youtube vorgestellt - und auch mal auf eine Seite gelinkt, die ihrerseits "die besten Musikvideos 2005" gesammelt hat.
Was mache ich nun? Lösche ich die entsprechenden Links, so wie es schon einige andere in ihren Blogs getan haben?
Verweise ich nur noch auf die Videos bei youtube.com, ohne sie hier direkt einzubinden? ...

Sonntagslektüre

Mir geht es so dermaßen auf den Zeiger, wie seit dem Elften September alles, aber auch wirklich alles, mit dem "Kampf gegen den Terrorismus" und/oder dem "Sicherheitsbedürfnis der Bürger" begründet wird. Ich habe letzte Woche mal mitgezählt, auf dem Weg zum Büro passiere ich 11 32 Überwachungskameras. Und das sind nur die offensichtlichen, die an den größeren Kreuzungen und an den U-Bahn-Haltestellen installiert sind. Mein Personalausweis ist noch bis 2013 gültig, da bleibt mir wenigstens bis dahin ein maschinenlesbares Portrait plus RFID Chip erspart.
Niels Boeing gibt auf Spiegel-Online einen lesenswerten Status-Quo der Überwachungswirtschaft:

(...) Wozu Spitzel mühsam Informationen

...

Unter dem Google Earth Mikroskop

Die Bilder bei Google Earth sind aktualisiert worden - und offenbar haben sie eine deutlich höhere Auflösung als bisher:

[bild entfernt*]

[bild entfernt*]

[bild entfernt*]

[bild entfernt*]

Ziemlich scary... wenn man schon die Osterglocken hinter dem Haus erkennen kann und das hier die "freigegebenen" Bilder sind - was leisten dann wohl erst die Kameras in den Spionage-Satelliten?

Ich glaube, es ist langsam an der Zeit, sich einen breitkrempigen Hut zuzulegen.

Notiz an mich selbst: Task - lustige Botschaften aufs Dach schreiben und aufs nächste Bilder-Update warten.

Nachtrag: Anscheinend ist Frankfurt in die Gunst besonders hochaufgelöster Bilder gekommen... bei Stichproben in anderen europäischen Städten ...