Nach der Putzaktion im Gebälk hier noch ein Tip, um WP etwas zu entfetten:

Seit der Version 2.6 kann WP Beiträge und Seiten Versionieren. Das ist eigentlich ein sehr nettes und nützliches Feature, aber in der momentanen Implementierung noch recht, hm, unnütz. Man kann zwar die Unterschiede zwischen den einzelnen Versionen eines Beitrags ansehen, aber es lässt sich ansonsten nicht viel anfangen damit. Das Feature ist vor allem nützlich, wenn mehrere gleichberechtigte Autoren am Blog schreiben, die auch gemeinsam an Beiträgen schreiben.

Für Einzelkämpfer ist es eher unwichtig. Dafür speichert WP jeden (Zwischen)speicherschritt in der Datenbank und bläst ...