Zum Inhalt springen

Archiv für "W3C Standards"

Das Großreinemachen geht weiter

Im Zuge der Aufräumarbeiten nach der Geburtstagsparty habe ich mir die w3c-Konformität des Blogs (mal wieder) vorgenommen.

Prinzipiell ist der Code von webrocker.de auf striktes XHTML ausgelegt und validiert auch in der Basisversion richtig. Allerdings nicht, sobald einige Plugins in die Ausgabe eingreifen.

Aus diesem Grund habe ich gerade das "Eselsohr" des Arbeitskreises Vorratsdatenspeicherung gekickt. Ok, nicht nur aus diesem Grund, vor allem hat mich die Ecke, so wichtig und richtig auch die Thematik dahinter ist, genervt. Ich werde einen Ersatz als Banner oder so in meine Linkleiste aufnehmen, über ein Jahr lang eselohrte es nun ...

Code is Espionage?

Menno. Da bemüht man sich seit Jahren gegen die Tag-Suppe zu kämpfen, sematisch sinnig strukturierte Dokumente zu schaffen, die Präsentation vom Inhalt zu trennen. Diskutiert sich den Mund fusselig mit Kunden und Programmierern, die es einen Dreck interessiert, ob die Website mit Frames, Tabellen oder eben W3C-Standard-konform gebaut ist. Ärgert sich tagtäglich über den InternetExploder, der für CSS-Layouts die ein oder andere Überraschung bereit hält. Und jetzt das:

(...) Seit Jahren arbeiten Web-Entwickler darauf hin, dass Web-Inhalte semantisch besser strukturiert sind. Ein Bestandteil dieser Bemühungen ist das Resource Description Framework (RDF),

...