Zum Inhalt springen Skip to navigation

Webrocker Blog

Webentwicklung, wir müssen reden.

Ein Rant? Ein Hilferuf? Ein Schrei nach… ja was denn? Ich weiss es noch nicht, ich schreibe jetzt einfach mal darauf los und vielleicht weiss ich am Ende des Textes, was da eigentlich soll. Aber: Etwas ist faul im Staate Webentwicklung und ich kann da nicht länger meinen Mund halten, auch wenn es vielleicht einigen Kollegen auf die Füße tritt.

Anlass dieses Textes ist eine Projektanfrage, die ich gerade auf dem Tisch habe. Ein (durchaus spannender) $Kunde hat eine (durchaus attraktive) Website, die vor ca. zwei, drei Jahren von einer (durchaus hippen) $Agentur im Rahmen eines kompletten Identity-Relaunches, der viel mehr umfasste, als das Web, realisiert wurde. Offenbar hat $Agentur nicht nur konzepiert und gestaltet, sondern das Ding auch In-House entwickelt.
Jetzt kommen wir schon zu Beef No.1, den ich öfters erlebe, und wo ich mich frage, Leute, wie kann das sein:
Mit Übergabe der Website an den $Kunden war das Verhältnis beendet. Maintenance, Weiterentwicklung, mithin DIESCHEISSEDIEMANVERZAPFTAUCHSELBSTAUSBADEN war nie Teil des Deals. Das ist so weit weg von meinem Verständnis, was das Arbeiten am und mit dem Web und Websites angeht, dass ich da tatsächlich (und dieser $Kunde ist nicht der einzige, bei dem das so läuft), also da bin ich raus. Mental. Der Launch einer Website ist doch erst der *Beginn*, das ist niemals ein fertiges "Deliverable", das ist kein fertiges Produkt, was Du ab dem Moment des Launches dann für alle Zeiten as is benutzt. Eigentlich ein No-Brainer: Erst wenn die Site "lebt", erkennt man, ob die konzeptionellen und inhaltlichen Sachen so funktionieren. Man erkennt auch erst nach dem Launch, ob "die Besucher" mit der Site zurechtkommen. Bei einer Site mit Content-Management merkt man auch erst nach dem Launch, ob die Inhaltsmodule und die Möglichkeiten der Redaktion dem entsprechen, was damit produziert wird. Somit ist in meinem Verständnis der Launch einer Website nicht das Ende unserer Arbeit, sondern ein Zwischenschritt. Um so unverständlicher finde ich es, wieso es anscheinend so viele $Agenturen gibt, die sich maximal bis zum Launch involvieren (es gibt dann noch die anderen, die "nur" gestalten und sich schon nach der vermeindlichen "Design" Phase verdrücken, wenn es "nur noch programmiert" werden muss. Zum Glück sind die aber mittlerweile, zumindestens in meiner Erfahrungswelt, fast komplett verschwunden, weil es sich doch fast überall rumgesprochen hat, dass "Webdesign" und "Responsive Webdesign" nur in einer engen Verzahnung der einzelnen Disziplinen funktionieren).
Den kompletten Kram anzeigen (Webentwicklung, wir müssen reden.) »


Bye Bye Clubkeller Frankfurt

Sex Pistols Cover Homage 2020 Edition

Wie zu befürchten, nein, wie zu erwarten war: Die kleinen, die Subkultur-relevanten Sachen, die, die sich seit Jahrzehnten unter großem persönlichen Einsatz eine Utopie von unabhängiger Kultur schaffen, denen haut die Corona-"Krise" als erstes die Beine weg. Mit großem Bedauern habe ich heute erfahren, dass der Clubkeller schliesst. Nach über 20 Jahren. Wie Andi gestern…


Malen nach Zahlen (0 und 1)

Striche, Texturen, Handschrift und Zeichnung auf dem Digitaltablet

Ha. Das Illustratoren-Ego hat seit langer Zeit und wider besserem Wissen einen dickeren Illustrationsjob angenommen, der, sagen wir mal, endterminherausgefordert ist. Aber das, was am Ende dabei rauskommen soll, die Zusammenarbeit mit den Menschen in der $agentur und der Einfluss, den ich auch auf die Story nehmen kann, haben mich sehenden Auges in die stress-…


Gebr. Tschatsch

Firmenschild in Displayschriftbuchstaben

Fundsache aus der verbotenenen Stadt


Naked Giants @ PledgeHouse during SXSW

es ist so unvorstellbar momentan, dass man jemals wieder mit einer geilen Band in einem kleinen Club abrocken kann… boah Als Surrogat hier ein kleiner Ausschnitt einer Band, mit der ich sehr gerne mal in einem kleinen Club abrocken würde: Naked Giants <3


Never Mind The Idiots …

Sex Pistols Cover Homage 2020 Edition

… here's the Corona Virus Sorry, das musste jetzt mal raus. (Mit schönen Gruß vom Illustratoren Alter Ego).


Goetheturm, v2

Der neue Goetheturm

Guess who's back?


Frankfurt am Main, 4. August 2020


Lateral Thinking With Withered Technology - Matthias Ott

How Nintendo won the world and what this may have to do with a sane approach to building web experiences…


img with background-image

Yes, this seems to work*. O_o See the Pen Image with Background Image (yes you read that right) by Tom (@webrocker) on CodePen. I wondered if I could use a background image for a transparent png I used in a recent blog post, and decided to give it a try and not making a wrapper…


Schlechtelaunegrafiken

das ist auch so was… Voll gut, wenn man genau an der Grenze einer Parkzone wohnt. Nicht.


Mobil

Vier Elektroscooter vor einen Grafitti Schriftzug Mobil

Das ist mir gerade beim Spaziergang begegnet.