Zum Inhalt springen

Archiv für "Hybrisfabrik"

Mietkreativenseelenbalsam

Wenn es mal wieder einer dieser Tage ist, an denen ich an den Kunden, den Briefings und Jobs (ver)zweifle, dann gehe ich demnächst einfach auf diese Seite und danach ist alles wieder gut:

(...)
Copywriter
: So explain something. The client does market research. The client finds out that women watch mini-series and women hate sci-fi, horror, and Stephen King. The client then spends several million dollars on a sci-fi horror Stephen King mini-series. Can you explain that?

Account Guy: That's not our problem. Our problem is to get women to tune in to the first five minutes.

Copywriter: And then change channels

...

Über die Schulter geschaut

Ich muss leider öfters die Diskussion führen, warum eine Illustration, die nach "eben mal so hingemalt" aussieht, trotzdem Geld kostet. Traurig, aber so ist das eben.

Ich versuche mal, anhand einer einfachen kleinen Marker-Illustration transparent zu machen, wie die so entsteht:

weiter nach dem Klick.

Voll kreativ, ey

Um für ihr neues Oben-Ohne Modell zu werben, hat der Autohersteller mit dem Blau-Weissen Wappen in deutschen Städten Strassenschilder überkleben lassen. Super, voll Guerilla-Marketing. Was in der neuen Horizont umgehend als "TOP DER WOCHE" gefeiert wird:

(...) damit haben es der Automobilbauer und seine Agentur (...) auf ungewöhnliche Weise geschafft, die Öffentlichkeit auf das neue (...) Cabrio aufmerksam zu machen und den ein oder anderen auf eine Traumreise in den Süden zu entführen. Dafür nimmt man ein Bußgeld doch gerne in Kauf.

(Horizont 13/2008, S. 12)

kommt bei den Ordnungsbehörden von Berlin, Essen, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig und München nicht so ...

... und was sich reimt ist gut?

... denken sich nach wie vor irgendwelche Entscheider und schicken grenzdebile Reimdichoderichfressdich Werbespots über die Sender.
Wieso? Was soll das?! Arghhh! Und *schwupps* hat man so Akustik-Spam im Wohnzimmer.

Die Sache mit dem Disco-Dachs

Eine weitere Geschichte aus der Welt des hardworking Illustrators, zur allgemeinen Unterhaltung und für bOOgie im Speziellen.

Eines schönen Tages bimmelte wieder das Telefon, es war ein Mittwochnachmittag, und es wurde der Wunsch geäussert, bitte bis Freitagmittag eine Illustration reproduktionsreif fertig zu haben, für den Titel einer Broschüre. Im Grunde genommen bedeutet das, die Illustration noch am gleichen Nachmittag zumindest von der Grundidee fertig zu haben, damit am folgenden Vormittag die Abstimmungsrunden zwischen Agentur und Kunde laufen kann, etwas Zeit für Korrekturwünsche bleibt, und die Reinzeichnung dann am Donnerstagnachmittag und Freitagvormittag erfolgen kann.
Also mal wieder: Vollgas und keine ...

Das Kreuz mit den Knöpfen

Wer hätte gedacht, dass ich so schnell schon einen Anlass zum Schreiben finde. Gerade eben schaue ich beim Morgenkaffee nebenher ein bisschen TV, und lande im wdr bei der Sendung "Aktuelle Stunde" (Wiederholung von gestern) und dort mitten in einem Beitrag (als Podcast, interessant wirds ab 0:11:19), der sich damit beschäftigt:

Herbstmode mit Hakenkreuzköpfen?
Ein Modekatalog der Firma Esprit, der Knöpfe mit Hakenkreuz-Muster zeigt, hat die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft zu Vorermittlungen veranlasst. "Wir prüfen, ob wir ein Verfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen einleiten", sagte der Sprecher der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft, Johannes Mocken heute. Entscheidend sei, ob das Muster

...