Gerade eben bin ich durch einen Tweet und etwas Neugierde und Austausch danach auf eine Sache gestossen, die auf den ersten Blick ganz einfach erscheint, aber anscheinend nicht ganz so simpel ist:

Wenn man eine WordPress-Installation unter https laufen lässt, also nicht nur den Adminbereich, sondern die komplette Seite, dann erlebt man eine Überraschung: Die Bilder in den Beiträgen werden nicht mehr im Frontend angezeigt. Ein bisschen Quelltextstudium zeigt, dass die Bilder richtig eingebunden werden, allerdings mit "http" -- was dann je nach Browser zu Warnungen oder eben kompletter Verweigerung wegen "mixed content" führt.

Jetzt hätte ich ja gedacht, na ...